Skip to content
Blog von Frank Stephan mit Erfahrungen & Testberichten zu Apple Hardware, externen Akkus & Festplatten, ScanSnap Scanner, AVM Hardware, Sleeves & Cases, Software für macOS & iOS & Co.

AVM FRITZ!Box 7490 im Test – das Flaggschiff unter den Routern!

HighEnd-Router für schnellstes Heimnetz - ultraschnelles WLAN - Telefonie & Multimedia und vielem mehr...

Mit einer AVM FRITZ!Box 7490 erhält man alles für das schnellste Heimnetz und das in spektakulärer kabelloser Geschwindigkeit sowie bedeutend mehr Reichweite mit dem neuen und ultraschnellen WLAN AC. Das AVM-Topmodell für Internet an jedem Anschluss, sowie Telefonie und Multimedia. Dabei reicht das neue WLAN AC deutlich weiter und ist dreimal schneller als bisher. Sämtliche Telefone finden an der FRITZ!Box 7490 Anschluss und selbst unterwegs bleibt man jederzeit über Anrufe und Sprachnachrichten informiert.

Seit vielen Jahren schon, setzen wir Router aus dem Hause AVM hier bei uns zu Hause und für unseren Bürobetrieb ein. Meine Wahl fiel dabei jedes Mal auf das jeweils aktuelle Top-Modell. Beinhaltet dieses doch sämtliche von AVM angebotenen Features, die wir tatsächlich auch weitestgehend alle nutzen. Beispielsweise sind das: Internet-Router mit VDSL50, Telefonie über ISDN und DECT, LAN, WLAN, USB 3.0, Telefonbuchfunktion, Smart Home, WLAN-Gastzugang, Anrufe sperren, WLAN-Zeitschaltung, Speicher (NAS), Faxfunktion für ein- und ausgehende Faxe, FRITZ!Box-Dienste – das Erreichen der Box aus dem Internet, um beispielsweise Anruflisten mit Hilfe von über Dynamic DNS von einem Smartphone oder Tablet aus abzurufen, nur um einige Beispiele zu nennen.

Highlights der AVM FRITZ!Box 7490

AVM FRITZ!Box 7490 läuft an jedem Anschluss

Die FRITZ!Box 7490 kann an jedem DSL- und IP-basierten Anschluss eingesetzt werden. Auch der Betrieb hinter einem Glasfaser- oder Kabelmodem ist möglich und ebenfalls die Integration in bestehende WLAN-Netze. Die AVM 7490 ist bereits bestens für die Zukunft gerüstet und unterstützt Vectoring, mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s an herkömmlichen VDSL-Anschlüssen – wo es eben verfügbar ist. Hier in unserer Gegend wird dieses wohl noch etwas auf sich warten lassen. Zumindest lässt sich die Telekom zu keiner Aussage diesbezüglich verleiten.

MyFRITZ! bietet Zugriff von überall auf Zuhause

Da ich seit vielen Jahren mein eigener Sekretär bin, ist es für mich unerlässlich, tatsächlich von überall aus, Zugriff auf meine FRITZ!Box 7490 zu haben. Hauptsächlich um unterwegs entgangene Anrufe abzufragen und so zeitnah, direkt zurück rufen zu können. Ein Service der sich bewährt hat und niemand mehr missen möchte, weder Freunde, Geschäftspartner noch Mandanten; funktioniert es doch fantastisch.

Ebenfalls ist ein Zugriff von unterwegs aus auf die Dateien in FRITZ!NAS möglich. Nur nutze ich persönlich das nicht, hierfür gibt es separaten Network Attached Storage (NAS). Auch wäre es möglich, den bzw. die eingerichteten Anrufbeantworter abzuhören aber wer tut das schon. Also ich zumindest seit Jahren nicht mehr. Mir reicht die Rufnummer und dann gibts den Rückruf. Zwischenzeitlich haben sich die meisten meiner Telefonpartner daran gewöhnt und sprechen auch nichts mehr drauf, wer will auch schon alles doppelt erzählen.

Der Zugriff kann über die im iTunes AppStore verfügbaren Apps für iPhone und iPad geschehen oder über jeden Web-Browser, sofern Dynamic-DNS eingerichtet wurde. Wie das genau funktioniert, dazu wird es einen extra Artikel geben. Bis dahin, stellt eure Fragen gern unten in den Kommentaren, falls ihr beim Einrichten Schwierigkeiten habt.

Auf Nummer sicher mit der AVM FRITZ!Box 7490

Mit der bereits voreingestellten Firewall, den Filterfunktionen und Verschlüsselungen für DECT und WLAN, bietet die FRITZ!Box umfassenden Schutz für jedes Heimnetz und sorgt damit für sichere Verbindungen. Eine Kindersicherung und separater Internetzugang für Gäste (Gastzugang) sind selbstverständlich inklusive.

Verschlüsselte Kommunikation über VPN

Eine Verbindung via Virtual Private Network (VPN) über den anerkannten Industriestandard IPsec ist ebenso möglich. Die Einstellungen dazu lassen sich direkt in der FRITZ!Box vornehmen und sind ausführlich erklärt. Ebenfalls findet sich in der Hilfe, wie und welche Daten dann am iPhone und iPad eingegeben werden müssen, dass die Aktivierung des VPN auch funktioniert. Auch hierzu in einem späteren Artikel mehr.

FRITZ!Box 7490 mit WLAN AC bis zu 1.300 MBit/s

Wer mag es nicht gern schnell? Der neue AC-Standard steht für das bisher schnellste, rasanteste WLAN aller Zeiten. Egal ob Computer, Smartphone oder Tablet – einfach und sicher von der maximalen Geschwindigkeit und deutlich mehr Reichweite profitieren.

Zwei Funknetze für maximale Flexibilität

Die FRITZ!Box nutzt gleichzeitig das 2.4- und 5-GHz-Frequenzband und bietet somit höchste Flexibilität für alle Geräte. Dabei wählt die intelligente Autokanal-Suche auf Wunsch automatisch den besten Funkkanal. Ob das immer so hinhaut, bin ich mir zwar nicht so ganz sicher aber für den Fall bleibt dann noch die manuelle Einstellung oder die folgende Alternative.

Vollständig ohne 2.4 GHz WLAN auskommen?

Meine persönlichen Ansprüche an die Technik im allgemeinen, bezeichnen so einige als leicht übertrieben. Stelle ich doch recht hohe Ansprüche und geht es in Richtung HighEnd, umso wohler fühle ich mich. Damit kann ich gut leben, stellt es doch jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung dar, besser dran als nur mit dem Standard zufrieden zu sein.

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E

So ist mein Anspruch seit einiger Zeit folgender: hier ausschließlich das 5 GHz WLAN für all unsere iDevices, also Macs, iPhones und iPad zu nutzen und somit vollständig auf das 2.4 GHz WLAN zu verzichten, ja dieses zu deaktivieren.

Die Herausforderung dabei ist, das 5 GHz WLAN auch bis in die entfernteste Ecke zu schaffen, denn das stellte bei jedem Versuch die eigentliche Schwierigkeit dar. Ist doch das 5-GHz-Frequenzband schwächer und besitzt eine geringere Reichweite und ist somit anfälliger für Hindernisse wie beispielsweisen Wänden als ein 2.4-GHz-WLAN.

Lange genug habe ich nach einer funktionierenden Lösung gesucht, vieles dafür getestet, wieder verworfen, einige Zeit resigniert aufgegeben und erneut begonnen, bis ich dann eher durch einen Zufall die Lösung fand und diese auch stabil funktioniert.

Wie das zustande kam, was ein FRITZ!WLAN Repeater 1750E so drauf hat, das alles könnt ihr hier nachlesen. Eines noch an dieser Stelle, es ist geschafft, das 2.4 GHz WLAN ist deaktiviert und wir haben hier ein stabiles und starkes, überall, bis in die entfernteste Ecke, verfügbares 5-GHz-WLAN.

Zurück zu den Möglichkeiten der FRITZ!Box 7490.

Komplette Anschlussvielfalt einer FRITZ!Box 7490

An der FRITZ!Box lassen sich alle gängigen Telefone betreiben. Analoge Telefone genau so wie Faxgeräte, IP- und ISDN-Telefone sowie Telefonanlagen. Die Verwaltung geschieht recht komfortabel in übersichtlichen Menüs der FRITZ!Box-Oberfläche.

AVM FRITZ!Fon MT-F

Wir haben seitdem keinerlei extra Faxgeräte mehr, sondern nutzen für den Faxempfang ausschließlich die FRITZ!Box; der Fax-Versand funktioniert ebenfalls einwandfrei.

Hierfür kann, wer es etwas komfortabler mag, die App Faxer für macOS genutzt werden.

Zwar klemmt es da gelegentlich mit Updates, funktionieren tut es das jedoch stets einwandfrei – auch unter derzeit macOS Sierra weiterhin vollkommen problemlos.

Was mich jedoch gelegentlich etwas stört, ist die Tatsache, dass der Versand auf 2 Seiten pro Fax beschränkt ist. Warum AVM diese Beschränkung so vorgibt, keine Ahnung.

Allerdings ist das für mich weniger ein Problem, da ich nur noch äußerst selten selbst ein Fax versende und noch seltener hat dieses mehr als zwei Seiten. Bin ich doch schon seit längerer Zeit zu fast 100% papierlos unterwegs.

Alles was zum zu Digitalisieren hier anfällt, wird mit unserem ScanSnap iX500 digitalisiert und anschließend geschreddert. Ausgenommen unsere Buchhaltung, da besteht unser Steuerbüro aktuell noch weiterhin hartnäckig auf Papier.

Schnurlostelefone an einer FRITZ!Box 7490

In der FRITZ!Box 7490 ist eine DECT-Basis integriert und an dieser lassen sich bis zu 6 Schnurlostelefone anmelden; vollkommen ausreichend sollte man meinen. Sämtliche Gespräche werden dabei ab Werk sicher verschlüsselt übertragen.

Wer jetzt nicht so gesteigerten Wert auf äußerliches Design legt, habe ich doch selbst lange Zeit gezögert aber dann doch dem technischen Umfang dem Design vorgezogen und in zwei AVM MT-F Schnurlostelefone investiert und diese Entscheidung keine Sekunde bereut. Haben diese doch sämtliche Funktionen, die man so braucht. Bei Interesse daher einfach den verlinkten Artikel lesen.

Alle Kontakte mit der FRITZ!Box 7490 stets synchron

Sämtliche Telefonbuchkontakte können entweder innerhalb der FRITZ!Box gespeichert oder vorhandene Telefonbücher beispielsweise bei Google genutzt werden.

Faxe versenden und empfangen

Seit wir hier unsere FRITZ!Box im Einsatz haben, existieren keinerlei zusätzliche Faxgeräte mehr, da diese überflüssig wurden. Im übersichtlichen Menü lassen sich Texte und Bilder bearbeiten und für den Versand zusammenstellen. Eingegangene Faxe können als PDF automatisch per E-Mail weitergeleitet werden. Alternativ kann auch für zu versendende Dokumente die Drittanbietersoftware Faxer zum Versenden von Faxen unter OS X genutzt werden.

Anschlüsse der FRITZ!Box 7490

AVM FRITZ!Box 7490 - Anschlüsse

  • VDSL- oder ADSL-Anschluss
  • IP-basiertes, analoges oder ISDN-Festnetz 
  • 4 x Gigabit-Ethernet
  • WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s
  • WLAN N mit bis zu 450 MBit/s
  • 2 x USB 3.0 für Speicher und Drucker
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Handgeräte
  • ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 x a/b-Port für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax

Technische Daten der FRITZ!Box 7490

Internet

  • DSL-Router mit Firewall/NAT, DHCP-Server, DynDNS-Client, UPnP AV
  • VDSL- oder ADSL-Anschluss mit wahlweise analogem oder ISDN-Festnetz nach 1TR112/U-R2
  • Unterstützt 100-MBit-VDSL-Anschlüsse mit Vectoring (Full Vectoring)
  • Nutzung bestehender Internetverbindungen via LAN und WLAN
  • Routerbetrieb auch mit Kabelmodem, Glasfaseranschluss oder Mobilfunk-Stick (LTE/UMTS/HSPA)
  • Unterstützung von IPv6
  • Sicherer Fernzugang über das Internet mit VPN (IPSec)

WLAN

  • WLAN-Funknetze nach 802.11ac (bis 1.300 MBit/s; 5 GHz) und 802.11n (bis 450 MBit/s; 2,4 GHz)
  • Dual-WLAN AC + N für gleichzeitigen Einsatz im 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzband
  • Kompatibel zu WLAN 802.11g, b und a (11, 54, 150, 300 MBit/s)
  • Wi-Fi Protected Setup (WPS)
  • WLAN-Gastzugang – sicheres Surfen für Freunde und Besucher
  • Erweiterung der WLAN-Funkreichweite mittels Repeaterfunktion
  • WLAN-Autokanal: automatisierte Suche nach einem störungsfreien WLAN-Funkkanal

Telefonie

  • Telefonanlage mit DECT-Basis für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • ISDN-S₀-Bus zum Anschluss von ISDN-Telefonen/ISDN-Telefonanlage
  • 2 a/b-Ports zum Anschluss von analogen Telefonen, Anrufbeantworter und Fax
  • Unterstützt HD-Telefonie für ein natürliches Klangbild
  • DECT Eco: Funkabschaltung für höchste Ergonomie
  • 5 integrierte Anrufbeantworter inklusive voice to mail
  • Faxfunktion inklusive E-Mail-Weiterleitung (fax to mail)
  • Internettelefonie SIP-konform nach RFC 3261
  • Anmeldung von IP-Telefonen (LAN/WLAN) nach SIP-Standard
  • Telefonie-App (WLAN) für Apple iPhone und Google Android

Komfort der FRITZ!Box 7490 für das Heimnetz

  • Mediaserver stellt Geräten im Heimnetz Musik, Bilder und Videos zur Verfügung (SMB, FTP, UPnP AV)
  • Mit MyFRITZ! von überall sicherer Zugriff auf die eigene FRITZ!Box
  • FRITZ!NAS – einfacher Zugriff auf alle Dateien im Netzwerk
  • Unterstützt DLNA-fähige Geräte

Garantie von AVM für die FRITZ!Box 7490

AVM gewährt für die FRITZ!Box 7490 volle 5 Jahre Herstellergarantie.

Da ich hier die technischen Daten auf die nach meiner Meinung interessantesten Features gekürzt habe; gelangt ihr darüber zur vollständigen Übersicht aller technischen Daten zur FRITZ!Box 7490 auf den Seiten von AVM.

AVM FRITZ!Box 7490 - Kaufbox

Mein Fazit zur FRITZ!Box 7490

Wie schon am Anfang erwähnt, nutzen wir seit vielen Jahren das jeweilige Premium-Router-Modell aus dem Hause AVM und aktuell kann ich mir hierzu keine Alternative zur AVM FRITZ!Box 7490 auch nur ansatzweise vorstellen. Die Hardware aus dem Hause AVM läuft stets zuverlässig und bietet in der Vielfalt an Funktionen alles, was man sich nur wünschen kann.

Frank Stephan

Mit dem Bloggen begann ich im Januar 2008. Anfangs noch über meine Ausfahrten auf einer Harley-Davidson. Bald darauf wurde daraus tekshreks Blog, da mich technische Themen schon immer faszinieren. Seither schreibe ich Testberichte über Hardware, zahlreiche Gadgets, über macOS & iOS sowie Software & Apps. Über meine Leidenschaften zum Bergwandern, All Mountain & IndoorCycling berichte ich drüben auf GPS-Hiking.de.

Du erreichst mich auf Twitter, bei Facebook, sowie auf Google+ und per E-Mail frank@tekshreks.blog.

All posts by Frank Stephan

102 comments on “AVM FRITZ!Box 7490 im Test – das Flaggschiff unter den Routern!”

  1. Die FritzBox ist Ende vergangener Woche bei mir angekommen und verrichtet bereits zuverlässig ihren Dienst.

    Vielen Dank und viele Grüße aus dem Rheinland!

  2. Hi Frank,
    ich habe gerade deine Artikel gelesen und fand ihn sehr informativ allerdings haben sich in Bezug auf die Software Faxer wohl mittlerweile einige Dinge geändert (siehe Link).
    Die letzten Kommentare auf der verlinkten Seite meine ich 😉
    Dann war da noch nen kleiner Vertipper 😉 (gelangt hier hier zur vollständige Übersicht aller technischen Daten zur FRITZ!Box 7490 auf den Seiten von AVM.) im Abschnitt zur Garantie.
    Gruß Thomas

  3. Moin Moin,
    bin technisch nicht so versiert. Habe zur Zeit einen Speedport W921V mit Entertain Viber Glas im Einsatz.
    Kann ich den gegen eine FB tauschen, ohne auf ip-telefonie (habe kein DSL) und Fernsehen verzichten zu müssen, oder geht das nur als ad On zum Speedport?
    Danke für eine kurze Rückinfo!
    Klaus

  4. Hallo Frank, meine Frage an Dich:
    ich habe mit der Fritzbox 7490 den kaputten Telekom Speedport ersetzt. Die Telefonie läuft über eine Telefonanlage mit Systemtelefonen, das Anwählen über Tapi-Treiber aus dem Outlook heraus. Anzahl der Kontakte rund 1.000. Nun soll auf VOIP umgestellt werden. Habe ich eine Möglichkeit mit der Fritzbox als Zentrale (ohne die alte Telefonanlage), weiterhin aus Outlook heraus oder über Synchronisation mit den Telefonbüchern der Fritzbox/Telefone Kontakte anzuwählen ohne meine Kontakte online zu haben?
    – Tapi wird wohl nicht mehr unterstützt/gepflegt
    – internes Telefonbuch bis maximal 300 Einträge reicht nicht.
    Wie macht Ihr denn das? Es ist doch nichts Außergewöhnliches, viele Kontakte zu haben und trotzdem nicht wählen zu wollen?
    Viele Grüße

    1. Hi Ariane, ich verstehe deine Frage nicht.
      Wenn du deine Kontakte mit der 7490 synchronisieren bzw. diese dahin übertragen kannst, dann sind diese erst mal in der 7490 drin. Soweit so gut. 🙂
      Dann kommt es auf das Endgerät an, ob dieses auf das Telefonbuch der 7490 zugreifen kann.
      Die AVM Dect-Telefone können das…

      Aber ich gebe deine Frage mal parallel an AVM weiter, eventuell können sie etwas zur Begrenzung der 300 Einträge sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.