Skip to content
Blog von Frank Stephan mit Erfahrungen & Testberichten zu Apple Hardware, externen Akkus & Festplatten, ScanSnap Scanner, AVM Hardware, Sleeves & Cases, Software für macOS & iOS & Co.

AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E im Test

WLAN in Sekundenschnelle mit schnellen bis zu 1.300 MBit/s im 5-GHz-Band

Mehr WLAN in Sekundenschnelle mit dem neuen FRITZ!WLAN Repeater 1750E. Dieser ermöglicht stabile und schnelle WLAN-Verbindungen mit bis zu 1.300 MBit/s im 5-GHz-Band und 450 MBit/s im 2,4-GHz-Netz. Über den Gigabit-LAN-Anschluss können auch netzwerkfähige Geräte ohne eigene WLAN-Funktionalität in das Heimnetz eingebunden werden. Mit seinen fünf Feldstärke-LEDs zeigt der FRITZ!WLAN Repeater 1750E, wie stark das WLAN-Signal am gewählten Standort ist.

Dass technische Probleme meine Leidenschaft sind und für mich jedes Mal eine Herausforderung darstellen, besonders dann, wenn diese nicht so ganz dem Standard, dem Normalen entsprechen, ist sicherlich dem einen oder anderen schon aufgefallen. Lange Zeit war es mein Ziel, hier für sämtliche Hardware aus Cupertino ein stabiles und bis in die kleinste Ecke verfügbares WLAN im 5 GHz Bereich bereit zu stellen und somit vollständig auf ein 2.4 GHz WLAN zu verzichten und dieses deaktiviert zu lassen.

Was wurde nicht alles versucht und getestet und doch hakte stets etwas anderes. Klar hätte ich es mir einfach machen können und das stärkere und mit höherer Reichweite gesegnete 2.4 GHz WLAN aktivieren und zufrieden sein können. Aber Mittelmaß ist eben nicht so mein Ding. Vor allem seit Apple in sämtlichen Geräten, wie MacBook, Mac Pro, iPad Air und den aktuelleren iPhone-Modellen die Unterstützung für 5 GHz WLAN integriert hatte, reizte es mich, dieses auch ausschließlich hier zu nutzen.

Die Lösung der FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Eine Lösung für meinen bereits einige Jahre andauernden Wunsch sollte wohl erst der FRITZ!WLAN Repeater 1750E sein. Klar hatte ich neben anderen, auch ein Vorgängermodell aus dem Hause AVM getestet aber dieser Versuch ging genau so daneben wie einige davor und andere danach.

Überhaupt auf die Idee zu kommen, es wieder mit einem AVM-Repeater zu versuchen, war die Begeisterung meines Sohnes, dass er bei sich einen FRITZ!WLAN Repeater 450E einsetzt und dieser über zwei Etagen hinweg ein super Signal liefert. Wenn das mit diesem Modell funktionierte, so dachte ich mir, dann kann der FRITZ!WLAN Repeater 1750E nicht wirklich schlechter sein. Gesagt getan und wenige Tage später war der FRITZ!WLAN Repeater 1750E aus dem Hause AVM auch schon hier.

AVM Repeater FRITZ!WLAN 1750E

Das Finden der passenden Stelle für FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Da wir hier nicht gerade mit Steckdosen reich gesegnet sind und Frau auch das eine oder andere Wort mit zu reden hat, wo sich der FRITZ!WLAN Repeater 1750E gerade nicht befinden darf, war es eine kleine Herausforderung, die optimale Stelle zu finden, von der aus, die noch fehlenden Ecken, also die, die noch nicht vom AVM-Router, der FRITZ!Box 7490, erreicht wurden, nun mit dem Repeater zu erreichen und gleichzeitig das OK meiner Partnerin zu bekommen. Man braucht nur lange genug zu testen und zu testen und zu testen, dann findet sich tatsächlich auch eine solche Stelle.

FRITZ!WLAN Repeater 1750E und 5 GHz
Coole Sache hier im schnellen bis zu 1.300 MBit/s 5-GHz-WLAN allein zu sein!

Technische Details des FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Der FRITZ!WLAN Repeater 1750E funkt gleichzeitig auf zwei Frequenzbändern, sofern man das wünscht. Beide lassen sich einzeln zu- oder abschalten. Er nutzt die Vorteile von WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s (5 GHz) sowie WLAN N mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GHz) und ist selbstverständlich abwärtskompatibel zu den Standards WLAN 802.11g/a/b. Eine parallele Nutzung beider Funknetze ist Dank Dual-WLAN möglich.

Zusätzlich integriert ist ein Gigabit-LAN-Port zur Anbindung von Netzwerkgeräten (Drucker oder Player), die selbst kein WLAN integriert haben. Somit können mit Hilfe des FRITZ!WLAN Repeater 1750E auch Geräte an Stellen ins eigene Netzwerk eingebunden werden, die mit einem LAN-Kabel eher schwierig oder nur mit einer recht aufwändigen Installation zu erreichen wären. Fünf Feldstärke-LEDs zeigen, wie stark das WLAN-Signal am gewählten Standort tatsächlich ist.

Installation des FRITZ!WLAN Repeater 1750E auf Knopfdruck

Durch das automatische WPS-Verfahren (Wi-Fi Protected Setup) ist der Repeater per Knopfdruck schnell in das Heimnetz integriert. Für die Einrichtung reicht ein Knopfdruck: Repeater und WPS-fähige Router wie eine FRITZ!Box verbinden sich dann vollkommen automatisch.

FRITZ!WLAN Repeater 1750E sichere Verschlüsselung

Dabei übernimmt der FRITZ!WLAN Repeater 1750E die passenden WLAN-Einstellungen und ist sofort einsatzbereit. 

Sichere Verschlüsselung für das Funknetz

Der FRITZ!WLAN Repeater 1750E unterstützt die sichere WPA2-Verschlüsselung und sorgt so für eine maximale WLAN-Sicherheit. Alternativ beherrscht er auch den WPA-Standard.

Mein Fazit zum FRITZ!WLAN Repeater 1750E

Der Einsatz des FRITZ!WLAN Repeater 1750E in Verbindung mit einer FRITZ!Box 7490 ebenfalls aus dem Hause AVM ermöglicht die Abdeckung einer relativ großen Fläche gerade auch mit einem 5 GHz WLAN und das sogar durch Wände hindurch. Die Reichweite bestehende WLAN-Netze wird schnell und einfach erhöht.

Die Installation und Einrichtung ist äußerst einfach zu bewerkstelligen. Das Gerät in eine Steckdose gesteckt, die WPS-Tasten auf Router und Repeater gedrückt und in wenigen Augenblicken ist der FRITZ!WLAN Repeater 1750E auch schon einsatzbereit.

Zuständig ist er neben der FRITZ!Box 7490 (Review folgt) hier bei uns für die wahrlich flächendeckende Bereitstellung des 5 GHz WLAN für sämtliche unserer Apple-Hardware und das funktioniert nunmehr seit einer reichlichen Woche sehr zuverlässig und ohne jegliche Probleme.

Wie ein weiterer im LAN eingebundener Router eines anderen Herstellers unser gesamtes Home-Entertain-System und darüber hinaus noch einiges mehr verwaltet, wie und was dort alles passiert, dazu demnächst mehr. Dran bleiben lohnt sich!

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen zum AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Frank Stephan

Mit dem Bloggen begann ich im Januar 2008. Anfangs noch über meine Ausfahrten auf einer Harley-Davidson. Bald darauf wurde daraus tekshreks Blog, da mich technische Themen schon immer faszinieren. Seither schreibe ich Testberichte über Hardware, zahlreiche Gadgets, über macOS & iOS sowie Software & Apps. Über meine Leidenschaften zum Bergwandern, All Mountain & IndoorCycling berichte ich drüben auf GPS-Hiking.de.


Du erreichst mich auf Twitter, bei Facebook, sowie auf Google+ und per E-Mail frank@tekshreks.blog.


All posts by Frank Stephan

2 comments on “AVM FRITZ!WLAN Repeater 1750E im Test”

  1. Hallo, habe mir auch auf Grund dieses Beitrages den 1750E gekauft und ínstalliert. Leider mögen die iPads (1 x alt und 1 x Air) den Repeater nicht, erkennen das Signal zwar, kommen aber nicht ins internet. Der alte PC und alle Handys klappen ohne Probleme. Gibt es da einen Grund (systematischer Natur?) Vielen Dank für den Beitrag und ggf. einen Hinweis an mich

    1. Der 1750E funktioniert bei uns einwandfrei; auch mit einem iPad Air.

      Da zur Nennung möglicher Ursachen noch einige Angaben fehlen, wie beispielsweise:

         › mit welchem Netz, also 2,4 oder 5 Ghz, verbinden sich die Apple Geräte
         › welche iOS Version wird von diesen eingesetzt
         › wie gut ist die Verbindung vom FRITZ!WLAN Repeater 1750E zur FRITZ!Box/Router
         › wie voll ist die Signalstärke-Anzeige

      empfehle ich dir besser, den direkten Kontakt zum AVM Support.

      Viel Erfolg!

      Poste doch hier gern, wenn die Ursache gefunden wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.