Skip to content
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Faxer im Test: Faxe versenden unter macOS

Der Versand eines Telefax erfolgt mit Faxer einfacher als nur einfach!

Es gibt sie noch, Menschen, die neben der normalen Briefpost nur per Telefax erreichbar sind oder das auch nur so sein wollen. Und so kommt es selbst auch bei mir noch vor, dass ich hin und wieder ein Telefax versende. Zwar ist das eher so 1990er-Style aber was tut man nicht alles. Immer noch besser als ein Stück Papier zur Post zu bringen.

Und auch gibt es Unternehmen, die darauf bestehen, regelrecht beharren, ein Stück Papier als Fax und nicht als PDF per E-Mail übermittelt zu bekommen. Warum die das so wollen, möglicherweise bekomme ich das eines Tages noch heraus.

Und schon kommt die brandneue App für OS X vom Entwickler HOsy.de ins Spiel. Er hat es tatsächlich geschafft, das Versenden eines Faxes vom Mac aus, spielend einfach umzusetzen. Einzige Voraussetzung dafür, neben einem Mac, ist der Einsatz einer Fritz!Box 7390 oder 7490.

Faxe versenden am Mac mit Faxer per Fritz!Box

Das Versenden eines PDF-Dokuments erfolgt, in dem dieses einfach in das Faxer-Fenster reingezogen oder über den Öffnen-Dialog geöffnet, oben die Faxnummer des Empfängers eingetragen und auf Senden geklickt wird. Das wäre dann auch schon alles.

Faxer

Faxer bietet außerdem umfangreiche Möglichkeiten, den Faxversand bestmöglich in den eigenen Workflow zu integrieren. So können PDF-Datein in Faxer geöffnet und versendet werden. Faxdokumente aus jeder beliebigen Anwendung erzeugt werden, die einen Druckdialog anbietet. Auch können Faxe direkt in Faxer geschrieben, formatiert und direkt versendet werden.

Wer bereits an dieser Stelle von der App Faxer überzeugt ist, soll natürlich die Gelegenheit erhalten, diese sich sofort im Mac App Store zu laden.

Faxbot
Faxbot
Entwickler: HOsy - intelligent software.
Preis: 6,99 €
  • Faxbot Screenshot
  • Faxbot Screenshot
  • Faxbot Screenshot
  • Faxbot Screenshot
  • Faxbot Screenshot

Faxer bietet auch eine AppleScript-Unterstützung. So können per AppleScript PDF-Dokumente mit optionaler Empfänger-Faxnummer an Faxer übergeben werden.

Systemweite Faxfunktion für macOS

Aus jeder Anwendung, die einen Druckdialog anbietet, können mit Faxer Nachrichten per Fax versendet werden. Bei dieser Möglichkeit ist es vollkommen egal, in welchem Format das Dokument vorliegt – Faxer erledigt den Rest.

Einfach aus einer beliebigen Anwendung im Druckdialog PDF > Faxer wählen. Zu beachten in diesem Zusammenhang ist eine Besonderheit beim Chrome-Browser. Dort muss im Drucken-Dialog-Fenster zuerst unten Über das Systemdialogfeld drucken ausgewählt werden und dann klappt das auch mit dem PDF-Menü.

Deckblatt zum Fax-Versand am Mac

Soll nur mal schnell eine Fax-Nachricht versandt werden, ohne diese mit einer anderen Software zu erstellen oder soll einem ausgewählten Dokument ein Deckblatt hinzugefügt werden, Faxer bietet diese Möglichkeit. Selbstverständlich kann dieser Text nach belieben formatiert und auch Grafiken können hinzu gefügt werden.

Systemvoraussetzungen zum Fax versenden unter macOS

Zum Betrieb der App Faxer werden benötigt:

  • FRITZ!Box 7390 (oder neuer)
  • Fritz!OS 05.50 (oder höher)
  • OS X ab Version 10.7

Mein Fazit zu Faxer für macOS

Für mich stellt die App Faxer eine sinnvolle Ergänzung meines zwar nicht täglichen aber doch mehrmalig in der Woche notwendigen Arbeitsalltages dar; dem Versenden eines Faxes.

Kann ich doch jetzt einfach mal schnell ein Fax raushauen ohne wie bisher erst Parallels und die dort unter Windows installierte Faxsoftware starten zu müssen.

Da hat ab sofort der Empfänger das Fax möglicherweise bereits gelesen, bis allein Windows zum Versand gestartet wurde, denn ein stationäres Faxgerät haben wir hier seit vielen Jahren keines mehr.

Daher von mir eine klare Empfehlung für die App Faxer an alle, die nicht um den Versand von Faxen herum kommen.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen zu Faxer, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Frank Stephan

Mit dem Bloggen begann ich im Januar 2008. Anfangs noch über meine Ausfahrten auf einer Night Train der Marke Harley-Davidson unter bikershrek.de; wurde bald darauf daraus tekshreks Blog. Technische Themen faszinieren mich schon immer. Seither schreibe ich Testberichte über Hardware, Gadgets, über macOS & iOS sowie darunter laufender Software & Apps.

Über meine 2016 hinzu kommenden Leidenschaften zum Mountain Biken, Bergwandern und Indoor Cycling berichte ich drüben auf GPS-Cycling.de.

Du erreichst mich auf Twitter, bei Facebook, sowie auf Google+ und per E-Mail frank@tekshreks.blog.

All posts by Frank Stephan

33 comments on “Faxer im Test: Faxe versenden unter macOS”

  1. Guten Tag, welcher Benutzername muss in den Einstellungen eingegeben werden. Die Faxnummer oder Fritz.box oder was?

    Besten Dank für jedes Feedback.

  2. Hallo zusammen, nachdem ich nun schon seit Jahren Fritz!List verwende (vormals Dial!Fritz) benutze, habe ich schon lange mit dem Gedanken gespielt mir den FaxBot zu kaufen. Einmal weil das Versenden von einer Seite mit der Fritzbox einfach nur umständlich und lästig ist (wenn man 2 oder 3 Seiten zu versenden hat). Habe auch einen HP Drucker mit Fax, doch wenn der ohne Tinte ist, nutzt er auch nicht gerade viel, zumal er an meinen Canon (ohne FAX) nicht einmal annähernd ran kommt. Also letzte Woche im Appstore erworben. Kommt man in den Einstellungen der App auf System, erfolgt der Hinweis, das für die Systemweite Funktion ein Addon fehlt. Auf den Button geklickt „Herunterladen“ und es öffnet sich die Seite https://www.hosy.de/faxer/plugin.php Und von da ab, sollte die Einrichtung relativ einfach gehen.
    Grüße aus Remscheid im Bergischen Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.