Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Quarkkäulchen super lecker und schnell zubereitet

Nachdem die Veröffentlichung des vorherigen Rezepts schon eine Weile her ist, gibt es heute mal wieder eins: einfach & lecker ist es, genau wie das Vorige. Darauf gekommen war ich eher durch Zufall, als ich letzte Woche plötzlich Appetit auf Quarkkeulchen – aber nicht wirklich alle Zutaten dafür da hatte.

Alles was ich hatte waren:

  • 3 Becher Speisequark 20% a 250 g
  • 3 Eier (komplett: mit Eiweiß und Eigelb)
  • 175g Mehl
  • 3 EL Zucker (gesünder sind hierbei 2 EL Traubenzucker und 1 EL Zucker)

Alle diese Zutaten in eine Schüssel und erst vorsichtig – sonst staubt das Mehl zu sehr – dann zunehmend kräftiger – mit einem großen Esslöffel durchrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Das Kosten solltest du dir an der Stelle sparen, da dieser bereits jetzt ganz lecker schmeckt, nicht das die Menge nachher zum Essen zu wenig ist.

Jetzt stellst du eine Pfanne auf den Herd – am Besten eine Beschichtete und gibst da Öl hinein. Ich nehme Leinöl, da wir das sowieso stets in ausreichender Menge da haben. Quarkkäulchen

Die Hitze nicht zu hoch, wir wollen den Teig ja nicht grillen – sondern nur leicht backen; außerdem schont es das gesunde Leinöl.

Nun einfach mit einem Esslöffel den Teig portionsweise in die Pfanne – soviel wie da Platz ist.

Während die Quarkkeulchen nun leicht vor sich hin backen nimmst du eine weitere Schüssel und gibst da etwas Zucker (Gemisch aus 2/3 Traubenzucker und 1/3 Zucker) und reichlich Zimtpulver (Menge nach Geschmack) hinein. Dieses Gemisch verfeinert dann beim Essen die fertigen Quarkkeulchen. Wie viel du davon darüber gibst – ist deine Entscheidung.

Zwischenzeitlich schaust du mal vorsichtig unter die Quarkkäulchen, sollten die Seiten bereits leicht gebräunt sein – diese umdrehen und auf der zweiten Seite fertig backen. Pro Seite dauert das nur wenige Minuten.

Während die zweite Seite backt, die Teller und das Besteck auf den Tisch – deinen Partner zum Essen holen und – schmecken lassen.

Das Ergebnis ist äußerst lecker – auch wenn die Zutaten es nicht wirklich vermuten lassen; ich war äußerst überrascht. Die Zubereitung ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Selbst wenn du dir Zeit lässt, kannst du bereits nach ca. 15 Minuten essen.

Verfeinern lässt sich das Ganze – solltest du darauf stehen – mit:

  • Rosinen (Menge nach Geschmack), natürlich die Rosinen vor dem Backen mit in den Teig mischen; es schmeckt aber auch ohne ganz hervorragend
  • kurz vor dem Essen zerlassene Butter über die fertigen Quarkkeulchen geben

Viel Spaß beim nach Kochen und guten Appetit.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

2 comments on “Quarkkäulchen super lecker und schnell zubereitet”

  1. Vielen dank für das Rezept. Ich bin gerade am programmieren und habe kaum Zeit. Habe meiner Frau gerade die Zutaten per Handy durchgegeben und hoffentlich gibt es dann lecker Essen. Grüße aus London 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.