Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Raumgestaltung Plauen GmbH – Profi geht anders!

Die Raumgestaltung Plauen GmbH ist ein Unternehmen, das auf ihrer Webseite mit „Komplettservice für Ihre Räume“, unter anderem mit Fußbodenbau für Bodenbeläge und Teppichböden, Laminat- und Parkettböden, in allen Farben und Preisklassen wirbt. Weiter geht das dann mit Gardinen und Dekorationen, Sonnenschutz für Innen und Jalousien, Sonnenschutz für Außen und Markisen, Polstermöbel, Reparaturen, Tapezierarbeiten und Wandbespannungen, Erzgebirgische Volkskunst und Geschenkideen in großer Auswahl und anderes mehr.

Womöglich hätte mich das schon stutzig werden lassen sollen. Wer a l l e s machen will – macht auch meist nicht alles richtig. So heißt es doch?

Was ich ebenfalls erst viel zu spät und im Nachhinein bemerkte und mich nun äußerst stutzig macht, ist die Tatsache, dass die Raumgestaltung Plauen GmbH auf ihrer Webseite für Fußbodenbau gerade mal einen Mitarbeiter angibt; und genau dieser eine Kollege war nicht hier. Daher frage ich mich nun, wer hat denn nun eigentlich den Fußboden verlegt: der Maler oder doch der Polsterer, möglicherweise war auch ein Lehrling dabei? Man weiß es nicht.

Fehler können passieren und das tun sie in aller Regel auch; sie passieren. Allerdings habe ich regelmäßig so meine Zweifel, ob diese bei etwas mehr waltender Sorgfalt nicht zumindest des öfteren vermieden werden könnten. Denn das Thema, um das es hier geht: das Verlegen eines neuen Fußbodenbelages, ist nicht mal eben schnell in ein paar Minuten erledigt, sondern das dauert reichlich Stunden. Und nach meiner Meinung müssen da beide „Fachkräfte“ schon eine lange Zeit ordentlich „geschlafen“ haben; vom sinnvollerweise waltenden gesunden Menschenverstand mal gar nicht erst zu reden.

Einrichtung – Fußbodenbelag und Malerarbeiten

Für mich trifft die Beschreibung Büro- oder auch Stubenhocker wohl am Besten zu. Es entfallen hier zwar die sonst wohl üblichen Pizza-Karton-Berge aber ich verlasse nur sehr selten mein Arbeitszimmer. Mein weitestgehend gesamtes Arbeits- und Blogger-Leben spielt sich tagtäglich von Montag bis Sonntag, jede Woche, Jahr für Jahr hier ab. Sehr oft sind das bis zu 80 Stunden in der Woche, die ich hier zubringe.

Nachdem das so schon seit annähernd 15 Jahren hier der Fall ist, war es lange überfällig, etwas frischen Wind in den Raum zu bekommen und so begann ich vergangenen Dezember damit, bis auf meine zwei geliebten Glasschreibtische, die gesamte Einrichtung bis hin zu sämtlichen Accessories zu ersetzen. Es war eine spannende Aufgabe und kostete etwas Zeit und viel Geduld aber das Ergebnis hätte sich sehen lassen können, wäre nicht der ramponierte Fußboden gewesen und die Farbe an den Wänden, deren beste Zeit war auch lang vorbei.

Für diese Arbeiten hatte ich lange Zeit gezögert, bedeuteten sie doch einen größeren Aufwand: Zimmer vollständig leer räumen und den dadurch entstehenden Arbeitsstillstand zu kompensieren, denn schließlich kann ich nicht mal eins, zwei fix, das Ganze anderswo aufbauen und weiter hantieren.

Fußboden Laminat-Design.

Aber es half alles nichts, wer es schön haben will, muss leiden oder anders formuliert: ‘dafür arbeiten’. Gedacht getan, kurz entschlossen packte ich auch das an und die Handwerksfirmen – Fachbetriebe, für die Fußbodenlegearbeiten die Raumgestaltung Plauen GmbH, wurden beauftragt und die Termine für den Fußboden und die Malerarbeiten vereinbart.

Neuer Fußbodenbelag. Warum das letztlich keinen Spaß macht!

Am Wochenende räumte ich das gesamte Zimmer leer und verteilte das alles auf andere Räume. Zum Glück reichte der Platz dafür aus. Leider ließ sich der Bürobetrieb so nicht aufrechterhalten und ich erhielt dadurch etwas Kurzurlaub, was ich mir selbst recht gut als positiv verkaufen konnte.

Fast pünktlich, mit nur knapp einer Stunde Verspätung erschienen Montag früh die beiden Handwerker der Raumgestaltung Plauen GmbH und begannen damit den alten Fußboden heraus zu reißen, um dann im Anschluss das neue Laminat verlegen zu können.

Optisch war ich mit deren Arbeit sehr zufrieden und als dann am Dienstag und Mittwoch der Maler sein Übriges tat und die Fußbodenleger Mittwoch Mittag auch die letzte Scheuerleiste befestigt hatten – begann ich, das Zimmer wieder einzuräumen.

Zu diesem Zeitpunkt war ich (noch) einfach nur Happy.

Gegen Abend waren alle Möbel wieder im Zimmer drin, der Mac Pro wieder online und bereit seine Arbeit aufzunehmen und ich freute mich wie Bolle, denn es schaute richtig-richtig geil aus. Bis spät in die Nacht ging ich immer wieder in das Zimmer, nur um zu schauen und mich zu freuen.

Blogger-Zuhause und Happy

Gelegentlich bemerkte ich zwar, dass der Boden unter meinen Füßen etwas nach gab aber ich bemaß dem Ganzen Anfangs noch keine Bedeutung weiter bei. Ich dachte wohl, das muss so sein und es würde sich noch legen.

Warum fast schlagartig die totale Ernüchterung einsetzte!

Am Freitag frühmorgens dann die totale Ernüchterung, denn da schaute ich dann doch mal etwas genauer hin, was da ständig unter mir nach gab. Ich bemerkte, dass die Fugen vom Laminat – über annähernd die gesamte Länge des Zimmers – sich nach unten drücken ließen.

Allein ein leichter Druck mit dem Finger genügt und es entsteht ein Spalt, eine Kante und es würde wohl nicht lange dauern, bis an diesen Stellen das Laminat oder dessen Beschichtung brechen würden.

Es trat eine Art Schock ein und es dauerte, bis ich die vollen Ausmaße realisieren konnte.

Es dauerte einige Zeit, bis ich es richtig realisiert hatte und das gesamte Ausmaß begreifen konnte, was das nun im Detail bedeutete. Die gesamte Arbeit, mein Arbeitsausfall, das Aus- und wieder Einräumen – die Unordnung in den anderen Räumen – alles war umsonst und wird von vorn beginnen.

Pfusch am Bau!

Die Krönung des Ganzen ist die Tatsache, dass die Raumgestaltung Plauen GmbH es den gesamten Freitag nicht für nötig hielt, sich zumindest telefonisch auf meine E-Mail von früh hin zu melden.

Denn das in der E-Mail verlinkte Video haben sie unmittelbar im Anschluss an den Versand der Mail gesehen. Dank Droplr-Link ist das eindeutig zu erkennen, wie oft dieses angeklickt wurde und das war am Freitag Vormittag 5 Mal der Fall.

Seit 25 Jahren bin ich selbst nun schon in der Dienstleistungsbranche tätig und immer wieder darf ich erleben, dass die eigenen hohen Maßstäbe nicht anderswo angelegt werden sollten. Nicht nur, dass es keine hohen Maßstäbe sein sollten, sondern immer wieder wieder, besser gar keine und das wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Wie es weiter geht, darüber werde ich berichten… Wer zwischenzeitlich ein paar tröstende Worte los werden möchte oder ähnliches erlebt hat, unten ist ausreichend Platz dafür.

7 comments on “Raumgestaltung Plauen GmbH – Profi geht anders!”

  1. Jetzt hast du noch gar nichts zum Preis gesagt? War der zu hoch, zu niedrig (dumping) oder war er angemessen…
    Bei einem Billig Preis würde so eine Bewertung ja auch wieder ganz anders aussehen…

    1. Der Preis des Laminat war empfohlener VK des Herstellers und ansonsten auch nix mit Dumping. Preis angefragt (nur da – nicht mal bei einer weiteren Firma) – Angebot akzeptiert und Auftrag wurde erteilt.

  2. Wir hatten ja schon über G+ dazu getippert. Jetzt lese ich erst deinen Artikel dazu und bin schon ein wenig schockiert. Da liegt im Raum verteilt das Werkzeug rum. Das würde mich verrückt machen. Aber trotzdem. Ich hoffe das sich die Firma bei dir meldet und den Schaden beseitigt.

  3. Bei G+ habe ich es schon gesagt, wiederhole mich aber gern 🙂
    Toller Raum geworden – zumindest auf den ersten Blick. Aber nicht nur das Laminat, was nicht passt, sondern eben auch die Leisten am Rand, die nicht ganz passen ergänzen den Ärger.
    Ich muss gestehen, das ich bisher noch keinen Handwerker für einen Raum beauftragt habe und somit keine Preisvorstellung habe. Wenn hab ich das immer selbst gemacht (Malern und auch Laminat), aber ich finde egal wie hoch der Preis war. Das Ergebnis ist nicht akzeptabel. Ok bei 20 Eur als Summe würde ich nix sagen, ich rechne aber mal mit dem 20x fachen und dann geht das gar nicht.
    Freitag ist meist mit keiner Antwort zu rechnen. Zumal auch sicherlich intern geschaut wird, was man nun macht und wer das verursacht hat. Ich würde ihnen noch bis Ende der Woche Zeit geben und dann Druck machen.

    1. Hi Sebastian, vielen Dank. Der Raum wurde genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte – zumindest optisch.
      Umso ärgerlicher das Ganze jetzt; es versaut mir die Freude.

      Preislich kommt deine Schätzung nicht ganz hin, der ist schon um einiges höher – und das nur für den Fußboden; zusätzlich dann noch die Kosten für den Maler.

      So viel Geduld hatte ich dann doch nicht, bis Ende der Woche zu warten und habe heute vormittag da angerufen. Hier war deren Aussage recht spannend, dass u.a. auch der Geschäftsführer den Eingang meiner E-Mail bestritt.
      Allerdings frage ich mich dann, wie es ihnen gelungen ist, den darin enthaltenen Video-Link mehrfach anzuklicken.

      Nun, er will es sich am Mittwoch anschauen – bin gespannt….

  4. Oh mei, du Armer.
    Wir hatten bei einer Renovierung im Haus (Mehrfamilienhaus, Firma von Vermieter beauftragt) auch schon einiges an Pfusch miterlebt. Das ging dann sogar soweit, dass wir schlussendlich selbst Hand anlegten und vom Vermieter einer Mietminderung einforderten.

    Hoffentlich wird in deinem Fall alles wieder gut – den Arbeitsausfall u.ä. würde ich mir an deiner Stelle ersetzen lassen.

    Gruß
    Marcus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.