Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

App.net iOS Client · iPhone und iPad App · hAppy

hAppy

Bereits im August vergangenen Jahres hatte ich mich bei App.net angemeldet und bin seit dem dort auch aktiv. Stellt es doch für mich eine super Alternative zu Twitter dar.

Nicht dass ich Twitter untreu werden würde, noch nicht; jedoch gefallen mir dort so einige Trends der letzten Monate seitens Twitter so rein gar nicht.

Wer will eines Tages schon ohne Kurznachrichtendienst da stehen und dazu ist App.net eine phantastische Alternative oder eben Ergänzung.

Wer noch immer nicht dort angemeldet ist und glaubt, er hätte neben Twitter noch etwas Zeit, kann sich gern dieser Invites bedienen und erst mal kostenlos testen.

Aber ich schweife schon wieder ab. Heute geht es um einen passenden Client zur Nutzung von App.net auf einem iPad.

hAppy iPad

Nachdem für das iPhone diese reichlich, wie Pilze aus dem Boden geschossen waren, hakte es bei Clients für das OS X und das iOS, speziell für das iPad gewaltig.

Zwar gab es den einen oder anderen aber irgend wie nicht optimal. Der Felix für das iPad gefiel mir zwar vom Design ausnehmend gut aber mit dem Handling komme ich trotz intensivster Bemühungen rein gar nicht klar.

Und dann gibt es hAppy, von Beginn an eine Universal App, also geeignet für das iPhone und das iPad. Funktional gefiel mir dieser Client sofort nur das Design, das war mir einfach, ja irgend wie zu einfach.

Und so war ich lange Zeit hin und her gerissen, nutzte mal diese und mal jene App und wurde nicht wirklich glücklich; bis gestern Abend.

Zu diesem Zeitpunkt erschien das bereits seit Tagen angekündigte und von mir ersehnte Update, welches durch einen InApp Kauf diese Anpassung ermöglichte.

hAppy iPad

Und noch besser, die angepassten Farbprofile können im Patter-Raum mit anderen App.net Usern geteilt werden.

Und so hat endlich diese hin und her Wechselei der App für die Nutzung von App.net auf meinem iPad für mich ein Ende.

Welche App nutzt ihr für App.net auf eurem iPad? Schreibt mir das doch bitte einfach in die Kommentare.

5 comments on “App.net iOS Client · iPhone und iPad App · hAppy”

  1. Ich hab den schonmal ausprobiert, bin aber wieder bei Felix gelandet. Die Bedienung ist wirklich gewöhnungsbedürftig, aber mittlerweile geht es. Einsteigerfreundlich ist anders.

    Was mich aber stört ist, dass Hashtags, Links und Usernamen jeweils andere Farben haben… Das tut schon ein bisschen weh. Kann ich die mit dem InApp Kauf auch anpassen? Wobei ich das schon grenzwertig finde, die App selbst war schon nicht kostenlos und um Farben anzupassen muss ich nochmal zahlen. Na ja.

    Aber schöner Artikel, Danke! 🙂

  2. Die Farben mögen jetzt anpassbar sein und sicher hat die Benutzeroberfläche in den letzten Monaten einiges an Verbesserungen erfahren, aber typografisch und insgesamt gestalterisch ist hAppy immer noch ein Trauerspiel. Bei dem Engagement, das der Entwickler in sein Produkt investiert, wäre es sinnvoll, dass er sich doch endlich einmal die Hilfe eines designkompetenten Fachmanns holt. Aber wer mag schon in ADN-Apps investieren, wenn sie einen wirtschaftlichen Break-even vermutlich nie erreichen werden?

    Auf dem iPad nutze ich übrigens gar kein App.net und daher auch keine entsprechende App, höchstens zu Experimentalzwecken. Das iPad führt bei mir nach wie vor eine fast ausschließliche Nischenexistenz in der Küche als Rezeptedisplay, Timer und Radio.

  3. Hallo,
    vorweg ein sehr schöner Artikel…
    Lönntest du vielleicht mal ein Whats in my Dock machen?
    Wie viele es auf YouTube machen könntest du ja einen screenshot von deinem Dock machen, und dann erklären was die einzelnen Apps sind…

    Gruß
    Luca

    1. Hi Luca, eine gute Idee. Danke.
      Habe es mir notiert.

      Sollte in den kommenden Tagen mit einzufügen sein; kann aber durchaus bis 10-14 Tage dauern, da ich noch einige Sachen auf Termin habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.