Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

ScanSnap SV600 Neuvorstellung von Fujitsu

Berührungsloses Digitalisieren von Dokumenten, Büchern und vielem mehr...

Der neueste Scanner der ScanSnap-Familie ist seit heute auf dem Markt. Der ScanSnap SV600 erfasst und digitalisiert Dokumente ohne diese zu berühren – er erfasst einfach alles berührungslos. Die Unterlagen werden dazu auf die mitgelieferte Matte gelegt und – unmittelbar nach einem Knopfdruck – gescannt.

Dabei digitalisiert der ScanSnap SV600 fast alles: gebundene oder geheftete Dokumente bis zum A3-Format, zum Beispiel Notizbücher, Zeitungen, Kataloge und Visitenkarten ebenso wie empfindliche Originale und Objekte bis zu 3 cm Dicke. Der ScanSnap SV600 ist kompatibel mit Windows und Mac OS X.

Auf die Matte, fertig, los!

Der ScanSnap SV600 ist in nur drei Sekunden betriebsbereit und nur weitere drei Sekunden benötigt er für den ersten Scan. Dieser Scanner digitalisiert gleich mehrere Vorlagen in einem Scan-Vorgang – auch als „Multi Document Detection“ bezeichnet. Dabei brauchen die Dokumente oder Gegenstände nicht ordentlich auf der Unterlage zu positionieren. Der Scanner richtet alle Dokumente automatisch aus und schneidet sie korrekt zu.

Fujitsu ScanSnap SV600

Eine weitere neue Funktion sorgt für unterbrechungsfreies Scannen: Der ScanSnap SV600 liest bei mehrseitigen Dokumenten nach dem Umblättern automatisch die nächste Seite ein. Die für die ScanSnap-Reihe typische intuitive Einknopf-Bedienung treibt der ScanSnap SV600 also noch einen Schritt weiter.

Preise und Verfügbarkeit des Fujitsu ScanSnap SV600

Der ScanSnap SV600 ist ab sofort bei Fujitsu-Vertriebspartnern erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 711 Euro zzgl. MwSt. Im Lieferumfang des Scanners ist die Software für Windows bereits enthalten; die Mac OS-Software steht zum Download bereit, damit auch Geräte ohne DVD-Laufwerk schnell und einfach startklar sind.

Fazit zum Fujitsu ScanSnap SV600

Wie der ScanSnap SV600 all diese Angaben erfüllt und ob er diese erfüllt, dazu in einem späteren, ausführlicheren Bericht mehr, sobald uns das Gerät zum Test zur Verfügung steht.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Frank Stephan

Mit dem Bloggen begann ich im Januar 2008. Anfangs noch über meine Ausfahrten auf einer Night Train der Marke Harley-Davidson unter bikershrek.de; wurde bald darauf daraus tekshreks Blog. Technische Themen faszinieren mich schon immer. Seither schreibe ich Testberichte über Hardware, Gadgets, über macOS & iOS sowie darunter laufender Software & Apps.

Über meine 2016 hinzu kommenden Leidenschaften zum Mountain Biken, Bergwandern und Indoor Cycling berichte ich drüben auf GPS-Cycling.de.

Du erreichst mich auf Twitter und per E-Mail tekshreksblog@gmail.com.

Alle Artikel von Frank Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.