Skip to content
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Synology DiskStation Manager 5.0

Synology Cloud Sync Logo

Mit Erscheinen des DiskStation Manager (DSM) 5.0 vor wenigen Tagen führte Synology neben zahlreichen Verbesserungen einen neuen Dienst ein. Dieser nennt sich Cloud Sync und ermöglicht die Synchronisation von Dateien zwischen Google Drive, Dropbox und Baidu und einer Synology DiskStation.

Zwar ist es derzeit nur möglich, den gesamten Inhalt seiner Dropbox bzw. des Google Drive mit einer Synology DiskStation zu synchronisieren aber hierzu hoffen wir einfach mal, dass dieser tolle Service weiter entwickelt und es künftig möglich werden wird, auch selektiv einzelne Ordner zu wählen.

Einrichtung des Synology Cloud Sync mit Dropbox

Zuerst sollte innerhalb der Systemsteuerung auf der DiskStation unter Gemeinsame Ordner ein neuer Ordner erstellt werden. Hier wurde als Bezeichnung der Einfachheit halber und zur besseren Identifizierung Dropbox gewählt.

Diesem Ordner werden nun noch der bzw. die Benutzer zugewiesen, die darauf Zugriff haben dürfen und natürlich auch der Zugriff für Lesen/Schreiben eingeräumt.

Als nächster Schritt wird im Paket-Zentrum Cloud Sync gewählt und installiert.

Nach erfolgter Installation kann der Cloud Sync direkt gestartet und schon die erste Synchronisation eingerichtet werden; in unserem Fall der Sync mit der Dropbox.

Auswahl Dropbox für Synology Cloud Sync

Dazu Dropbox wählen und beim Klick auf Weiter verbindet sich die DiskStation mit der Dropbox.

Im nächsten Schritt wird der Lokale Sync-Ordnerpfad gewählt, in unserem Fall der zuvor erstellte /Dropbox-Ordner und durch einen Klick auf Übernehmen ist die Einrichtung auch schon erfolgreich abgeschlossen.

Auswahl Lokaler Sync-Ordnerpfad für Synology Cloud Sync

Sofort beginnt der Synology Cloud Sync mit seiner Arbeit und synchronisiert die Dropbox mit dem Dropbox-Ordner auf der Synology DiskStation.

Synology Cloud Sync läuft

Das Ganze funktioniert natürlich auch mit Google Drive und dort ist die Einrichtung identisch.

Synology Cloud Sync mit Google Drive

Anwendungsbeispiel aus unserem Workflow

Bisher nutzen wir die Dropbox App auf dem iPad und iPhone unter anderem dazu, die auf den iDevices gespeicherten Fotos mit der Dropbox zu synchronisieren und von dort aus dann manuell weiter auf unsere DiskStation zu kopieren, denn sie belegten nicht nur unnötig Platz online in der Dropbox sondern auch zusätzlich auf der SSD unseres iMac.

Nun wurde dieses Prozedere stark vereinfacht, indem die Fotos nach dem Sync der iDevices gleich auf unserem NAS landen ohne irgendwelche Umwege und extra manuellen Zutun.

Habt ihr ähnliche Beispiele. so schreibt diese doch gern unten in die Kommentare!

Fazit zum Synology Cloud Sync

Mit dem Cloud Sync hat Synology einen nach meiner Meinung äußerst interessanten Dienst geschaffen, der nicht nur zusätzliche Sicherheit seiner Daten bietet, sondern sogar Überlegungen dahingehend sinnvoll macht, die Synchronisierungsdienste auf dem heimischen Mac zu deaktivieren und dort so reichlich Platz zu sparen, denn schließlich liegen die Daten ab sofort auf der DiskStation im lokalen Netzwerk.

Vor allem in Zeiten von internen SSDs, deren Kosten doch noch immer einen nicht unwesentlichen Faktor bei der Anschaffung von neuer Hardware darstellen, macht sich sicher das eine oder andere Gigabyte schon bemerkbar, wenn es statt auf der SSD nunmehr auf dem NAS liegt.

[white_box]
Solltet ihr euren DropBox-Ordner vom heimischen Mac entfernen, dann beachtet bitte, dass beispielsweise Apps wie der TextExpander (dieser erwartet sogar als Ordner-Name die Bezeichnung ‚Dropbox‘) oder auch andere Apps darüber synchronisieren und dass diese Verknüpfung(en) neu erstellt werden müssen, sollen sie weiterhin funktionieren — nunmehr mit dem Dropbox-Ordner auf eurer Synology DiskStation.
[/white_box]

Habt ihr Fragen zum Synology Cloud Sync oder womöglich Probleme bei der Einrichtung, so stellt diese bitte unten in den Kommentaren!

One comment on “Synology DiskStation Manager 5.0”

  1. Hallo,
    ich richte gerade Cloud Dync mit Dropbox ein und es werden auch fleißig alle Daten aus der Dropbox
    in meinen NAS Ordner kopiert.
    Eigentlich wollte ich die NAS Daten auf der Dropbox sichern … das geht hiermit wohl nicht oder???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.