Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

PasteBot: Kopierschnipsel einfach verwalten!

Pastebot

Wer viel schreibt – kopiert viel Text umher. Meistens gehen dann Teile des Textes verloren – oder man hat etwas vergessen einzufügen.

Jeder Blogger und Autor kennt dieses Spiel. Und da einige von ihnen auch auf mobilen Geräten wie dem iPhone oder dem iPad bloggen braucht man auch dort ein gutes Tool um seine kopierten Schnipsel zu verwalten. PasteBot für iOS ist so eine wunderbare App!

Das Prinzip von diesem kleinen Roboter, wie es die Entwickler (TabBots) immer gerne nennen, ist relativ einfach.

Man kopiert einen Text (oder auch ein Bild), geht in die App und der „Schnipsel“ wird automatisch in eine „TimeLine“ eingefügt, in der man alle seine Kopien verwalten und weiterbearbeiten kann.

Außerdem speichert PasteBot die „Schnipsel“ auch 10 Minuten nach App verlassen die Kopien, ohne in die App zurück zu kehren. Länger leider nicht, da iOS die App dann als „inaktiv“ markiert und diese keine Aktionen mehr ausführen kann.

PasteBot

Bis zu 200 verschiedene Einzelteile lassen sich in der App „PasteBot“ verwalten.

Ein besonderes Feature, was mir auch sehr gefallen hat, ist die Syncronisation mit einem Mac.

TabBots stellt dazu ein kleines Plugin für Mac OS zur Verfügung, welche die kopierten Schnipsel drahtlos auf den Mac synchronisiert.

Vor allem Bloggern wird dieses Feature sehr zu Gute kommen, um Quellen und Textpassagen die sie beim Surfen auf dem iPad gefunden haben, schnell auf ihren Mac zu bekommen und dann die Texte schnell als Zitate in den zu bearbeiteten Artikel zu kopieren.

Die App „PasteBot“ ist liebevoll gestaltet, hat schöne Grafiken und Sounds und eine schnelle Performance.

Ich kann diese App echt empfehlen, auch wenn sie etwas mehr als die herkömlichen TabBots Apps kostet.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.