Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Banking App MoneyMoney unterstützt number26

Für die äußerst beliebte OS X Banking App MoneyMoney, erschien jetzt ein Update mit einigen herbei gesehnten und durchaus sinnvollen Erweiterungen.

Seit einigen Wochen schon, geht es weit verbreitet und rege darum, einen Invite für number26 zu bekommen. Anfangs war ich, wie schon so oft, recht begeistert von number26. Das hat sich zwischenzeitlich gelegt, sind doch dort noch reichlich Hausaufgaben zu machen. Dennoch werde ich mein Konto behalten und dieses als zusätzliches Konto weiterhin nutzen.

Um so erfreuter war ich, als mir der Entwickler von MoneyMoney bestätigte, dass die Implementierung in Arbeit sei und es schon eine erste Beta zum testen gäbe. Nun ist die Final erschienen und das number26-Konto kann einfach in MoneyMoney integriert werden.

Einrichtung von number26 in MoneyMoney

Die Einrichtung eines number26-Konto in MoneyMoney funktioniert gewohnt einfach. Zuerst über das Menü Konto ›› Konto hinzufügen auswählen und dort dann über die Auswahl Andere die number26-Kreditkarte aus der Dropdown-Liste wählen.

number26 - Schritt 1

Im nächsten Schritt werden die Login-Daten zum number26-Konto eingetragen. Soll nicht jedes Mal das Passwort abgefragt werden, dann den Haken zum Merken dessen setzen.

number26 - Schritt 2

Zum Schluss noch das gewünschte Icon wählen und den Namen des Konto. Bei mir heißt dieses zum besseren Auseinanderhalten mit anderen Konten: number26.

number26 - Schritt 3

Ein Klick auf Fertig und das number26-Konto ist in der MoneyMoney Banking App fertig eingerichtet und neue Umsätze werden ab sofort bei jedem Konten-Rundruf mit abgefragt.

MoneyMoney im Mac App Store

MoneyMoney
MoneyMoney
Entwickler: MRH applications GmbH
Preis: 24,99 €+
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot

Die Neuerungen von MoneyMoney in Version 2.2.3

  • Die Geräte cyberJack wave, cyberJack go plus und tanJack Bluetooth können als TAN-Generatoren für das Sm@rtTAN- und das chipTAN-Verfahren genutzt werden
  • Unterstützung von Number26 (nur Saldo- und Umsatzabfrage).
  • Unterstützung der Delta-SkyMiles-Kreditkarte.
  • Beim Ausdruck von Umsatzlisten können mehr Informationen gedruckt werden. Diese sind in der Druckvorschau konfigurierbar.
  • Beim Ausdruck von Sammelüberweisungen werden diese als Listenansicht gedruckt.
  • Menüeinträge, um die Bereiche »Ausgangskorb«, »Geplant« und »Vorlagen« drucken zu können.
  • In MoneyMoney zugeordnete Kategorien werden beim Export zu YNAB übernommen.
  • Beim Export zu MT940 und OFX können nicht nur einzelne Konten, sondern ganze Kontengruppen auf einmal exportiert werden.
  • Eine Änderung des Zeitraumfilters wirkt sich auf alle Konten und Kategorien gleichzeitig aus.

Fazit zur OS X Banking App MoneyMoney

Zwischenzeitlich ist MoneyMoney für uns eine unverzichtbare App geworden, wenn es darum geht, sämtliche Umsätze all unserer Konten und Kreditkarten nicht nur im Auge zu behalten, sondern auch durch ein zwischenzeitlich ausgefeiltes Kategorie-System den vollständig den Überblick zu behalten.

Tut man das wirklich regelmäßig, dann weiß man zu jeder Zeit, warum das Geld möglicherweise schneller ausgegeben ist als der Monat zu Ende ist bzw. wo noch Einsparpotenzial besteht. Ich persönlich kann MoneyMoney nur jedem immer wieder ans Herz legen. Holt euch einfach die Testversion und schaut euch MoneyMoney selbst an!

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

2 comments on “Banking App MoneyMoney unterstützt number26”

  1. Wow, Frank! Hier ist es aber schick geworden! 🙂
    Ich habe vor kurzem mein Blog nach langer Zeit wieder in Betrieb genommen und nun gehe ich meine ganzen alten Feeds durch. Hier gefällt es mir super 🙂 Vielleicht magst ja auch mal bei mir vorbeischauen!
    LG, Angi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.