Apple iCloud E-Mail-Push-Dienst wieder aktiv?

Apple iCloud E-Mail-Push-Dienst

Seit einigen Tagen kursieren Meldungen durch die Weiten des Internet, dass Apple seinen Patentstreit bezüglich der Push-Funktion bei E-Mails gegenüber Motorola beigelegt haben soll.

Diesen Service musste Apple vergangenes Jahr in Deutschland abschalten, nachdem seitens Motorola eine Patenklage eingereicht worden war.

Unabhängig davon ob nunmehr gewonnen, geeinigt oder ob seitens Apple eine Sicherheitsleistung bis zur endgültigen Klärung hinterlegt wurde, E-Mails sollen jetzt wieder per Push auf unseren iDevices eintreffen.

Nun nutzte ich dieses Feature schon als es seinerzeit aufkam nicht wirklich. Damals hatte ich mir testweise von bestimmten, mir besonders wichtig vorkommenden, E-Mail-Adressen zusätzlich Weiterleitungen ins E-Mail-Push-Konto bei MobileMe eingerichtet und durfte mich dann jeweils über einen doppelten Posteingang freuen.

Mir erschließt sich der Nutzen dieser Push-Funktion bis heute nicht.
Verwendet jemand eine @mac.com, @me.com oder @icloud.com Adresse als aktive E-Mail-Adresse dann ist das sicherlich nützlich.

Doch wer wie ich ausschließlich seine E-Mail-Adressen zu den eigenen Domains nutzt, dafür macht das wohl eher keinen Sinn. Sollte ich hierbei etwas übersehen oder verkennen, dann würde ich mich über entsprechende Hinweise unten in den Kommentaren sehr freuen.

Aktivierung des Push-E-Mail-Service

Wer zwischenzeitlich womöglich vergessen hat, wo genau sich der Push-Dienst aktivieren lässt oder schon immer mal wissen wollte, wo genau sich dieser Aktivieren-Button befindet, der geht dazu auf seinem iPad oder iPhone in die Einstellungen dann weiter auf Mail, Kontakte, Kalender und scrollt dort etwas herunter bis zu Datenabgleich. Diesen Punkt auswählen und dann Push aktivieren.

Wie oder ob überhaupt nutzt ihr gegebenfalls die @mac.com, @me.com oder @icloud.com Adressen?

4 Kommentare

  1. Es betrifft wohl nicht nur den E-Mail Dienst von Apple, sondern ALLE (ausser die, welche über Exchange liefen). Also auch Yahoo!, AOL sowie die Asiatischen Dienste: QQ und NetEase. Davon abgesehen wäre es dann wohl jetzt auch wieder möglich, dass deutsche Anbieter sich etwas einfallen lassen um Ihren Kunden einen Push zu bieten.

    Antworten
    • Deutsche Anbieter mit Push.
      Ja das hätte was! 🙂

      Antworten
  2. Sorry… Ich meine natürlich „ALLE“, die es auch bisher anbieten 🙂

    Antworten
  3. find couds ja nciht so klasse… irgendwo auf einem server meine daten raufspielen, wo der „serverbesitzer“ reinschauen kann.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Articles

Apple Watch Ultra – meine Abenteuer gehen weiter

Apple Watch Ultra – meine Abenteuer gehen weiter

Die vergangenen Jahre, lagen meine Überzeugung sowie Präferenz, eindeutig bei Garmin fēnix-Uhren – aktuell trage ich eine Garmin fēnix 6X Sapphire und die neue Apple Watch Ultra. Seit zwischenzeitlich gut 4 Jahren trage ich zwei Uhren gleichzeitig und das hat für mich...

Apple Watch Series 6

Apple Watch Series 6

Am 15. September 2020 stellte Apple die neue Apple Watch Series 6 vor. Wie erwartet kamen keine revolutionären Neuerungen hinzu. Aber ein bestehendes, ohnehin gutes Produkt stetig weiter zu verbessern und zu optimieren, genügt mir. Somit war für mich klar, die neue...

AppleIDs zusammenführen

AppleIDs zusammenführen

Anlass für diese anfangs noch wahnwitzig anmutende Idee, meine seit vielen Jahren, bestehenden und aktiv genutzten, 2 AppleIDs zusammenzuführen, war die Situation, dass innerhalb der Apple Store App meine AppleID für die iCloud hinterlegt war und es keinerlei...