Skip to content
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

MoneyMoney: der Turbo unter den OS X Banking Apps

MoneyMoney App · ab sofort mit Kategorien

Erstmals stellte ich MoneyMoney am 08. Oktober 2011 hier auf tekshrek.com ausführlich vor. Schon damals begeisterte mich die berauschende Geschwindigkeit, mit der MoneyMoney die Umsätze aller unserer Konten abrief; und das sind einige. Diese Geschwindigkeit hat MoneyMoney bis heute beibehalten, so dass ich diese App sehr gern dazu benutze, wenn ich mir schnell einen Überblick über alle neuen Umsätze sämtlicher Konten verschaffen möchte.

Ohne jetzt alles von damals hierhin abzuschreiben, bei Interesse bitte klicken und ihr findet ausführliche Informationen zu MoneyMoney, die weiterhin ihre Gültigkeit haben!

Seit Version 2.0 unterstützt MoneyMoney gegenüber der vorhergehenden Version 1.x noch deutlich mehr Banken und Kreditkarten, unterstützt SEPA-Überweisungen und SEPA-Daueraufträge mit IBAN und BIC und kann Buchungen aus anderen Apps importieren und ist selbstverständlich an OS X Mavericks 10.9 angepasst.

MoneyMoney App · ab sofort mit Kategorien

Vor wenigen Tagen wurde nun MoneyMoney in Version 2.1 veröffentlicht. In dieser Version wurde wohl ein nicht nur von mir sehnlichst erwartetes Feature hinzu gefügt. Es können nunmehr eigene Kategorien für Umsätze angelegt werden. Sämtliche Buchungen lassen sich sowohl manuell als auch automatisch den Kategorien zuordnen. Wer es gern graphisch mag, kann sich so über Diagramme einen Überblick über das eigene Ausgabenverhalten verschaffen.

Fazit zu MoneyMoney – Banking Software für den Mac

Zwischenzeitlich habe ich schon so einige Banking-Apps für OS X und das iOS getestet und auch einige wenige von diesen parallel im Einsatz. Leider vermisse ich noch immer die App eines Entwicklers, die unter beiden Systemen perfekt läuft.

MoneyMoney
MoneyMoney
Entwickler: MRH applications GmbH
Preis: 24,99 €+
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot
  • MoneyMoney Screenshot

Dürfte ich mir etwas wünschen, so wäre der optimale Mix bzw. das perfekte Duo für beide Systeme, die App Banking 4i vom Entwickler Subsembly GmbH für das iOS und eben MoneyMoney aus dem Hause MRH applications GmbH für das OS X.

Da ich weiß, dass beide Entwickler hier mitlesen, eventuell wird das tatsächlich etwas. Und solange werden eben weiterhin hauptsächlich diese beiden Apps für OS X und iOS von mir genutzt.

Jetzt bist du gefragt!

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen zu MoneyMoney, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

One comment on “MoneyMoney: der Turbo unter den OS X Banking Apps”

  1. Aufgrund dieser Artikel habe ich mir Money Money auf meinen Mac Mini installiert.
    Mein Chipkartenleser cyberJack® secoder von Reiner SCT wurde sofort angezeigt und die Chipkarte wurde angefordert. Nach Eingabe der Pin sah ich, ziemlich überrascht, sofort meine Konten.

    Vorher wurde Bank X sowie MacGiro benutzt.

    Für mich ist Money Money das übersichtlichste, völig ausreichende Programm.
    Von den Preisen einschl. der Update-Gebühren ganz zu schweigen.

    Jetzt versuche ich nur noch die gesicherten Daten im XML-Format von MacGiro zu importieren,
    muss letztendlich aber nicht sein (man will eben alles perfekt haben).

    Danke für Deine Artikel zu der Anwendung.

    Gruß Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.