iTunes Match · meine persönlichen Erfahrungen

iTunes MatchÜberraschend schnell startete Apple nun auch in Deutschland den Dienst iTunes Match. Relativ schnell war klar: das möchten wir haben und der Aktivieren-Button war geklickt. Zum Preis von 24,99 Euro wird der Dienst für ein Jahr frei geschaltet.

Als erstes wird der Inhalt der lokalen iTunes Mediathek gescannt und in die iCloud hoch geladen. Titel, die sich in der doch recht umfangreichen Bibliothek von Apple bereits befinden, werden nicht extra hoch geladen. Die Qualität der Musiktitel wird dort auf einheitlich 256 kBit/s angepasst. Liegt die aktuelle Datenrate niedriger wird diese angehoben, liegt die Datenrate wie bei uns deutlich höher (Lossless-Import), so wird diese dahin abgesenkt. Natürlich bleibt in der iTunes Mediathek selbst die höhere Bitrate der dort vorhandenen Titel erhalten.

Berücksichtigt werden alle Songs im Format AAC und MP3. Liegen die Titel als ALAC, WAV oder AIFF codiert vor, so werden diese in iTunes zu 256 kBit/s AAC transkodiert, wenn sie in die iCloud hoch geladen werden.

iTunes Match Installation

Die Anzahl der Titel ist auf 25.000 begrenzt; habe ich hier Enrico Vogel vom Apple Support richtig verstanden, gilt das nur für nicht in iTunes gekaufte Musiktitel. Unbeachtet beim Abgleich bleiben alle Songs mit einer Datenrate unterhalb 96 kBit/s und auch mit einer Dateigröße größer 200 MB. Aber ich denke mit dieser Einschränkung können wir alle sehr gut leben.

Da ich gestern schon reichlich Kommentare von Meckerern gelesen habe … blablabla und nur 25.000 Titel; denen sei gesagt: räumt eure Mediathek auf und schafft da Ordnung – dann reichen auch 25.000; das ist ne Menge Zeugs.

iTunes Match Installation

Ebenfalls kann ich bestätigen, dass iTunes Match sehr wohl mit Guthaben gekauft werden kann. Wir selbst nutzen zwischenzeitlich ausschließlich Guthabenkarten und der Betrag in Höhe von 24,99 Euro wurde bei uns vom Guthaben abgezogen. In wie weit natürlich noch eine zusätzlich im Konto hinterlegte Kreditkarte bzw. ein aktives Click&Buy Konto erforderlich ist, kann ich nicht sagen; bei uns ist das vorhanden.

Wie und ob überhaupt noch eine manuelle Synchronisation einzelner Titel möglich ist – sofern das überhaupt jemand wünscht – ist wohl nur durch deaktivieren von iTunes Match in iTunes und auf dem jeweiligen iDevice realisierbar. Getestet habe ich das selbst nicht. Die Anzeige zur Synchronisation innerhalb iTunes ändert sich wie nachfolgend dargestellt.

iTunes Match in iTunes

Sind jedoch Titel vor dem Aktivieren von iTunes Match bereits auf den iDevices vorhanden, durch beispielsweise einer zuvor statt gefundenen Synchronisation, so bleiben diese unverändert erhalten.

Sollten in iTunes selbst Titel fehlen, was beispielsweise bei uns der Fall war, da ich erst vor kurzem die Mediathek platt gemacht und vollständig neu eingerichtet hatte; wird auch hier in iTunes selbst ein Symbol hinter dem Titel angezeigt, welches einen Download direkt in die iTunes Mediathek ermöglicht.

iTunes Titel nachladen

Nicht zu vergessen ist natürlich die Aktivierung auf den iDevices selbst. Dazu gehst du einfach auf Einstellungen › Musik und aktivierst iTunes Match › Fertig.

iTunes Match aktivierenDabei wirst du gefragt, ob deine Mediathek auf dem Gerät ersetzt werden soll? Das bestätigst du durch tippen auf Aktivieren.

iTunes Match aktiviertDie aus der iCloud verfügbaren Titel sind mit einer Wolke hinter dem Namen gekennzeichnet.

Die lokal vorhandenen Titel haben diese natürlich nicht. So lässt sich ganz einfach unterscheiden, wo sich der einzelne Titel befindet. Hier auf dem Screenshot ist das gut zu erkennen.

Durch Tippen wiederum darauf kannst du im nächsten Fenster den Titel ganz einfach manuell auf dein iDevice nachladen, so dass dieser dann ab sofort ebenfalls lokal verfügbar ist.

Fazit

Alles in allem eine runde Sache, wie von Apple gewohnt. Die Aktivierung von iTunes Match hat bei uns sofort und einwandfrei funktioniert und innerhalb sehr kurzer Zeit war die gesamte iTunes Mediathek auf unseren iPhones, auf iPad und MacBook verfügbar. Wieder einmal hat alles Apple like funktioniert; ohne Stress und Aufwand – es funktioniert einfach.

Eure Fragen und Meinungen wie immer gern in den Kommentaren.


Update 17. Dezember 2011

Zwei tolle Artikel Upgraded eure Songs mit einem Rutsch zu iTunes Match und Die Ultimative Anleitung zu iTunes Match gibts auch bei meiner Blogger-Kollegin Julia vom Blog appforthat.de.

Aktuell bin ich noch dabei heraus zu finden, wie sich vorhandene Titel, die zwar bei mir in der iTunes Bibliothek und ebenfalls im iTunes Store vorhanden sind – auf den Status Gefunden zu bringen, um für diese ebenfalls die 256 kBit/s zu erhalten. Mein Test-Titel dafür ist Hard to Say I’m Sorry / Get Away von Chicago. Dieser hat jetzt noch 192 kBit/s … mal schauen, ob ich es hin bekomme.

Sollte jemand von euch eine Idee, die wirkliche Lösung dafür haben, immer her damit. Soviel schon vorweg: das alleinige Anpassen der Song-Informationen reicht anscheinend nicht.


Veröffentlicht von

Ich bin der Gründer und Hauptschreiber hier auf diesen Seiten. Ich liebe das Internet, Apple sowieso und beides wohl mehr als gut für mich ist. Jede Menge Kaffee den gesamten Tag über und besonders mag ich die Insel Kreta.

Finde mich auch auf · App.net · Twitter · Facebook und auch auf Google+!

38 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
  1. Hallo Frank,

    kleine Korrektur -> iTunes Match kostet 24,99 nicht 24,95 Euro.

    Weißt du, ob man auch Lieder komplett aus der iCloud wieder rausschmeissen kann? Also, wenn ich jetzt ein Album nicht mehr haben möchte, einfach löschen und dann erhöht sich der Counter wieder (bzgl. der 25.000er Grenze)?

    Gruß Sven

    • Danke für den Tipp; ist korrigiert.
      Zu deiner Frage:
      Dazu habe ich noch nichts gefunden. Außer ich lösche ein Album oder Titel aus der iTunes Mediathek, dann wird gefragt, ob es auch aus der iCloud mit gelöscht werden soll.
      Ansonsten ist wohl alles was in der iTunes Mediathek drin ist – auch automatisch alles in der iCloud.
      Deine Frage beantwortet? :)

    • Hallo,
      wenn man jetzt einen Titel aus der Mediathek löscht,wird man gefragt ob man den Titel auch aus iCloud löschen möchte.Einfach das häckchen setzten und es wird gelöscht.

  2. Vielen Dank für dein schnelles Feedback, ich habe es gerade mal getestet, ich hatte ein Album mit der iTunes Match in die iCloud “geschoben”, nun habe ich es in iTunes gelöscht, daraufhin kam die Meldung, dass das Album komplett gelöscht wird, auch von allen Geräten.

    Ergebnis -> der Counter ging um 13 Titel runter (so habe ich mir das auch erhofft :))

    Sorry, aber ich habe noch einen kleinen Fehler gefunden (doppeltes hier) “… wird auch hier hier in iTunes selbst ein Symbol…”

    • Danke für deine Info.
      Und solltest du weitere Fehler finden – bitte immer her damit.

  3. Hallo Frank

    Ich hatte mit dem Aktivieren von iTunes Match auch keine Probleme. Natürlich wollte ich das dann auf dem iPad ausprobieren und habe zwei Titel angeklickt, die ich da noch nicht gespeichert hatte. Funktioniert tadellos nur, wie krieg ich die zwei Titel wieder vom iPad weg, denn eigentlich will ich die gar nicht. Hast du eine Idee? Ich kann ja in den Einstellungen unter Benutzung bei Musik eine Wischbewegung machen und die Musik vom iPad komplett löschen, aber eigentlich will ich das nicht.
    Zudem habe ich noch festgestellt, dass wenn ich in einer von mir kreierten Playlist einen Titel habe der nicht iCloud-tauglich ist, dann die ganze Playlist nicht abrufbar ist auf den iDevices. Kannst du das bestätigen?
    Ach ja und übrigens, ich finde deinen Blog echt gut, habe mir schon viele Tipps und Tricks hier geholt….

    Gruss, Isabelle (aus der Schweiz)

    • Isabell, ich verstehe die Frage nicht wirklich. :)
      Du schreibst du willst zwei Titel weg – aber eigentlich willst du das nicht oder beziehst du das nicht auf alle Titel.
      Ich kenne bisher keinen Weg, einzelne Titel vom iPhone oder iPad zu entfernen.

      Bei mir sind alle Playlists überall vorhanden.
      Ich habe aber auch alle Titel iTunes Match tauglich.
      Also bleibt wohl auch hier nur das Testen übrig. Die nicht kompatiblen Titel aus der Playlist entfernen und hoffen.
      Viel Erfolg. :)

    • Hallo zusammen. Um einen (oder zwei) Titel vom iPad zu löschen, suche einfach den Titel auf deinem iPad im Menu Interpreten, Titel oder Alben. Aber nicht in den Listen. Dann einfach über den gewünschten Titel von links nach rechts wischen und löschen bestätigen. Und weg ist er. Natürlich nur vom iPad, nicht aus match. Hoffe ich konnte helfen.

    • Hallo Markus

      Manchmal seh’ ich vor lauter Bäumen den Wald nicht ;)… Genau diese Funktion hatte ich doch gemeint…. und jetzt auch gefunden… Danke!

  4. Verstehe ich das richtig? Ich muss auch meine im Store gekauften Titel mit iCloud-Status: Einkäufe mit iTunes Match abgleichen? Richtig oder Falsch? Was hat das zu bedeuten, wenn manche Lieder schon “Übertragen” sind? Heißt das, diese sind dann schon in der iCloud verfügbar? Ich sehe da noch nicht so durch… :roll:

    • Die im Store gekauften Titel werden nicht mehr übertragen, da diese ja bereits bei Apple auf deren Servern vorhanden sind.
      Allerdings werden diese auf 256 kBit/s angehoben und stehen so in der iCloud allen verbunden Geräten zur Verfügung.
      Willst du die 256 kBit/s auch in deiner iTunes Mediathek, sofern die Datenrate dort niedriger ist, dann diese Titel da löschen – aber WICHTIG: NICHT den Haken bei auch in der iCloud entfernen setzen. Bach dem Löschen einfach neu laden und fertig sind die 256 kBit/s.
      Viel Erfolg.

  5. Okay…das heißt, ich muss meine Einkäufe nicht mit iTunes Match abgleichen, außer ich habe diese mit einer anderen Apple-ID etc. gekauft, Richtig? Jedenfalls konnte ich das so beobachten, dass man mit iMatch quasi Lieder auf andere A-IDs transferieren kann. Nochmal was zu den einzelnen iCloud-Status’en. Ich habe viele Creative Commons Music in meiner iTunes Library bzw. diese sind auch auf meiner Festplatte vorhanden. Theoretisch müsste iMatch doch den iCloud-Status: Gefunden anzeigen, oder? Er zeigt mir aber an, dass dieses Lied/Album schon übertragen ist. Heißt dann wohl, dass es dann erstmal noch in minderer Qualität in der iCloud gespeichert ist? Oder hat iMatch diese Lieder nicht im Store gefunden und überträgt diese vielleicht auf meinen persönlichen Teil der Wolke?

    Ich weiß, Fragen über Fragen, aber ich hoffe, jemand kann sie mir beantworten! :wink:

  6. Hallo!

    Weißt Du, ob das mit dem Erhöhen der Bitrate durch Löschen der Titel in iTunes (nicht in der Cloud) nur für über iTunes gekaufte Titel funktioniert. Laut chip.de (http://www.chip.de/news/iTunes-Match-Top-Funktionen-starke-Alternativen_53361119.html) sollte es eigentlich für alle Titel gelten. Im Selbstversuch hats nicht geklappt.

    Zweite Frage: Weißt Du oder sonst jemand, ob die Music auch in der iCloud-Webumgebung (www.icloud.com) abrufbar gemacht werden soll? Bisher funktioniert das leider nicht.

    Danke und viele Grüße

    Henrik

  7. Hallo,

    meine Frage ist geht um die iTunes Mediathek auf dem iPhone..
    ich brauche ein paar hundert Songs lokal auf meinem iPhone (wegen EDGE in meiner Umgebung) wenn ich nun iTunes Match aktiviere bleiben dann die vorher gesyncden Songs auf dem iPhone? als ich das vor ein paar Tagen getestet habe hat es alle Songs gelöscht und durch “verknüpfungen” in die Cloud ersetzt..
    Ich habe jetzt genau die wichtig Songs lokal auf dem iPhone – wenn ich jetzt iTunes Match aktiviere – bleiben diese dann erhalten und es werden mir zusätzlich die Titel aus der Cloud angezeigt oder werden die lokalen wieder durch “verknüpfungen” ersetzt?
    Ach ja ;) und danke für den guten Artikel :)

    Gruß,
    Lukas

  8. Hallo Frank,
    ich überlege gerade mir iTunes Match anzuschaffen.

    Ich hab 2 Fragen:
    1. Die Titel befinden sich in der Cloud. Kann ich dann noch auswählen, welche Alben usw. ich gerne auf dem iPhone oder iPad haben möchte? Aufgrund des vorhandenen Speichers würden bei mir nicht alle Titel aufs iPhone passen.

    2. Ich lade die Titel vom PC aus in die Cloud. Lädt dann iTunes Match alle Titel z. b. auf iTunes auf dem Laptop?

    Vielen Dank! :-)

  9. Hy,
    toller Blog, danke für die Mühe, die Du Dir machst.

    Nun habe ich auch noch eine Frage auf die ich bisher keine Antwort finden konnte (oder sie überlesen habe):

    Ich lösche die Titel aus iTunes, die ich an iCloud geschickt habe, um meine Festplatte zu bereinigen. Werde also gefragt, ob ich die Songs in den Mülleimer verschieben möchte. In iTunes sehe ich die Wolke mit Pfeil, also alles so wie es sein soll.
    Problem: Meist (offenbar nicht immer) werden die Titel/Dateien nicht in den Papierkorb geschoben sondern verweilen auf der Festplatte des iMac.
    Wenn ich dann die Titel in iTunes hören möchte werden diese erneut heruntergeladen, da iTunes ‘denkt’, die Datei sei nicht mehr vorhanden. Damit habe ich sie dann doppelt… Wenn ich die Original-Datei aus dem Dateiordner starte, habe ich in iTunes a) den Song im Original und b) in der Wolke.
    Es ist etwas mühsam, alle Titel, die ich “eigentlich” nur bei iCloud habe manuell von der Festplatte zu löschen.

    Hat jemand eine Lösung?
    Danke im Voraus,

    Kai

  10. Hallo, danke für Deinen Blog. Ich bin etwas ratlos und befürchte, dass ich mir einen beträchtlichen Teil meiner Musik gelöscht habe. Ich habe nämlich gelesen, dass Musik “übertragen” bedeutet, dass diese dann in der iCloud zur Verfügung steht. Allerdings habe ich nun 5900 Songs die als iCloud-Status “übertragen” haben, ich sie jedoch weder abspielen noch streamen kann. MtTunes fragt mich (WinPC) ob er den Song “suchen” soll. Ich bin verzweifelt.

    • Löschen solltest du deine Musik lokal besser nicht.
      Schließlich kann – auch wenn es schwer vorstellbar ist – auch mal was auf den Apple-Servern passieren.
      Aber unabhängig davon, zeigt es doch bei dir innerhalb iTunes hinter den einzelnen Titeln einen Download-Button an.
      Also Musik einfach wieder laden – und alles ist wieder easy.
      Falls ich etwas falsch verstanden habe – bitte erneut posten.

  11. Danke Frank, ja und nein. Also ich habe einige Titel, wo es ist, wie es sein soll. Status: “übertragen” und Wolke: “von iCloud laden”, alles gut!

    Bei anderen allerdings steht seit Tagen im Status: “übertragen” allerdings habe ich KEINE Wolke stehen. Warum? Liegt es daran, dass sie “mit der Zeit” geladen werden? Woran sehe ich denn, dass noch was lädt?

    Ich benutze NetWorx um meinen Traffic zu kontrollieren=NIX. Es kann ja auch irgendwie nicht sein, dass ich hunderte Songs, die ich in iTunes reinziehe innerhalb weniger Minuten (oft weniger als 5 Minuten für 1GB an Songs!) “übertragen” sind, also IN DER CLOUD stehen. Da könnte ich nur bei “gefunden” nachvollziehen.

    ???

    • Erkenne noch nicht wirklich dein Problem.
      Die Songs mit dem Download-Symbol sind nur in der iCloud.
      Alle anderen befinden sich an beiden Stellen.

    • Hall Frank, das scheint nicht ganz zu stimmen mit dem Ablageort der Songs. Ich habe es nun einmal anhand deines Testtracks versucht. Diesenhabe ich von der Platte verschwinden lassen. iMatch neu getartet. Ergebnis = Song WEG. Nichts da “iCloud” Wo wird denn nun bei mir was gematched??

      Und wenn ja, dann wieviele ;-) Scherz beiseite. Ich habe unter 25.000 Tracks also daran sollte es auch nicht liegen. Fakt ist jedenfalls, dass mein Netzwerk keine Daten hochlädt. Totaler Stillstand UND dass iTunes oder iMatch mir einen fertigen Prozess angibt. Also “Fertig”

      Ganz nebenbei habe ich auch noch gaaaaanz viele TRacks, die grau hinterlegt sind. Bei denen steht seit Tagen “warten” und ich kann diese auch nicht abspielen. Etwas mehr Transparenz würdemich bzgl. Apple schon freuen. Aber wer hat das erwartet?

      Kash

    • Dann scheint bei dir generell etwas nicht zu passen.
      In solchen Fällen ist eine Ferndiagnose eher schwierig.
      Wende dich doch einfach mal direkt an Apple …

      Eine Idee um langes rumbasteln abzukürzen wäre noch, sichere deine iTunes Mediathek an eine andere Stelle und lege dir eine neue Mediathek an.
      Dann siehst du auf jeden Fall, welche Titel alle in der iCloud verfügbar sind und lade diese von dort neu.
      Den Rest – sollte etwas fehlen – holst du dir aus deiner gesicherten Mediathek.
      Das sollte so funktionieren.
      Und denke zum Schluss an alle anderen Inhalte, sofern vorhanden: Filme, Bücher, Apps etc.
      Viel Erfolg. :)

  12. Meinst Du mit “neu anlegen” allem meine Musik sichern und alle Songs aus der Mediathek “lokal” löschen?

    • Nix löschen. Komplette Mediathek – gesamten Ordner verschieben.
      Dann komplette Mediathek neu.
      Aber eine Anleitung dazu gibt’s von mir keine – dazu gibt es genug bei Google. :)

    • Hmm, nun habe ich eine neue Mediathek eingerichtet. Schön ist, dass nun nur noch Tracks stehen, die auch ein Wolken-Symbole haben. Allerdings (!) nun stehen dort immer noch Songs, die grau hinterlegt sind. Diese werden also angezeigt aber ich kann sie nicht abspielen. Was hat es damit auf sich?

  13. andere, die ich NICHT in der der cloud habe, werden mir nun wieder als “gedunden” angezeigt OHNE WOLKE und ohne das irgendwas abgeglichen wird ???? Ist das hier ein Bug?

    • Irgendwie habe ich den Eindruck, du hast gar keine KOMPLETT neue Mediathek angelegt, denn diese ist beim Start von iTunes dann auch vollständig leer. Wie hast du es denn KONKRET gemacht? Den alten Ordner auch wirklich komplett verschoben, so dass da GAR NICHTS an der Stelle mehr war?

    • hihi, also erst einmal DAAANKE, dass Du Dir hier die Zeit nimmst. Find ich toll. Zweiten, ja, ich habe den kompletten Ordner verschoben und mir (Win7) mit Umschalt-Taste + iTunes starten eine neue Mediathek angelegt. Diese war auch leer. Natürlich nur bis ich mich bei iCloud angemeldet habe.

  14. ich glaube ich lade mir jetzt einfach ALLE von der cloud runter, pack das in einen ordner. und fange dann nochmal neu an. diesmal nicht gleich alle auf einmal. bei mir passiert auch wirklich NICHT mehr. auch nicht bei der neuen Mediathek. Absturz! Wenn es keine Lösung gibt, scheine ich evtl. der erste zu sein, den es trifft mit dem “nix-passiert”-Problemchen, grins.

  15. Bin bis jetzt sehr enttäuscht – Hörbücher werden nicht berücksichtigt.
    Zwar war alles sehr einfach zu installieren, aber nachdem ich zuerst natürlich die Verfügbarkeit meiner Hörbücher getestet habe, musst ich feststellen, dass es nur um Musik geht. Auch kann ich jetzt in itunes nicht mehr die Medienart “Hörbücher” auswählen, so dass meine neu eingespielten Hörbücher nun zwischen den Musiktiteln der Mediathek rumschwirren, statt in ihrem eigenen Ordner “Bücher” (vormals “Hörbücher”). Ich weiss noch nicht, wie es weitergeht.

  16. Hallo zusammen,
    gibt es eigentlich irgendeine Aussage, wie es nach Ablauf der ITunes Match Testlizenz in Deutschland weitergeht? Angenommen die Gema erlaubt den Dienst nach dem Testjahr nicht mehr, was passiert dann mit den Titeln in der Could bzw. mit den Titeln, die ich dann schon wieder runtersynchronisiert habe? Darf ich diese dann behalten?

  17. Hallo!
    Mich würde interessieren, ob ich von meinen iDevices auch lediglich CloudMusic “nur” streamen kann? (ähnlich wie bei Spotify)

    • Das funktioniert aktuell (noch) nicht.
      Alles was du anklickst, wird auch automatisch geladen.

  18. Hallo Frank,

    hast du das:
    Aktuell bin ich noch dabei heraus zu finden, wie sich vorhandene Titel, die zwar bei mir in der iTunes Bibliothek und ebenfalls im iTunes Store vorhanden sind – auf den Status Gefunden zu bringen, um für diese ebenfalls die 256 kBit/s zu erhalten. Mein Test-Titel dafür ist Hard to Say I’m Sorry / Get Away von Chicago. Dieser hat jetzt noch 192 kBit/s … mal schauen, ob ich es hin bekomme.

    schon hinbekommen?
    Ich sitze davor und google gerade nach Möglichkeiten. Da bin ich auf deinen Blog gestossen.

    Danke…

    • Hi Murat, die betreffenden Musik-Titel im iTunes Store suchen und deinen Titel und das Album in iTunes genau so benennen – wie online bei Apple.

      Dann sollte das funktionieren.

      Viel Erfolg!

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>