iPhone suchen

Mit dem Update auf iOS 7 wurden für iCloud-Benutzer neue Funktionen zu „Mein iPhone suchen“ hinzu gefügt.

Diese sollen die Verwendung oder den Verkauf des Geräts durch Unbefugte erschweren, sollte es tatsächlich einmal verloren gegangen oder gestohlen worden sein.

Dazu braucht lediglich „Mein iPhone suchen“ auf einem Gerät mit iOS 7 aktiviert worden sein und jedes Mal werden die Apple‑ID und das Kennwort abgefragt, bevor eine der nachfolgenden Aktionen ausgeführt werden kann:

  • „Mein iPhone suchen“ auf einem Gerät deaktivieren
  • das Gerät löschen
  • das Gerät reaktivieren und verwenden

Zu beachten ist, sollte das Gerät an eine andere Person weiter gegeben werden, dass alle Inhalte und Einstellungen zuvor gelöscht wurden, bevor es der neue Eigentümer erhält. Damit wird das Gerät vom eigenen Account entfernt und es lässt sich somit vom neue Eigentümer aktivieren.

Was beinhaltet die Funktion ‚Mein iPhone suchen‘!

Die App „Mein iPhone suchen“ ist überaus nützlich, sollte das iPhone, das iPad, der iPod touch oder sogar ein Mac verloren gegangen sein. Damit lässt sich dann auf einem anderen iOS-Gerät das verloren gegangene Gerät finden und seine Daten schützen.

Mit „Mein iPhone suchen“ lässt sich sogar auf einer Karte erkennen, wo genau sich sein Gerät gerade befindet. Es lässt sich ein Signalton abspielen, eine Nachricht an das Gerät senden, es per Fernzugriff sperren und sogar sämtliche Daten dort löschen.



Mein iPhone finden - iPad- Kartenansicht

Dazu braucht lediglich die kostenlose App ‚Mein iPhone suchen‚ auf einem anderen iOS-Gerät installiert zu sein und man meldet sich dann mit der eigenen Apple-ID an.

Läuft auf dem gesuchten iPad, iPhone oder iPod Touch iOS 6 oder neuer, bietet „Mein iPhone suchen“ auch den Modus „Verloren“. In diesem Modus lässt sich das verlorene Gerät mit einem 4-stelligen Passcode sperren und eine Kontakt-Telefonnummer direkt auf dem Sperrbildschirm anzeigen.

Das Gerät aktualisiert laufend seine Position und mit der App „Mein iPhone suchen“ kann man den Verlauf der letzten Positionen sehen, solange sich das Gerät im Modus „Verloren“ befindet.

Funktionsübersicht

  • Auf einer Karte anzeigen, wo sich das iPhone, das iPad, der iPod touch oder der Mac befindet

  • zwei Minuten lang einen Ton mit voller Lautstärke abspielen (selbst wenn das Gerät stumm geschaltet ist)
  • das Gerät per Fernzugriff sperren

  • das Gerät per Fernzugriff löschen, um alle persönlichen Daten zu entfernen
  • eine benutzerdefinierte Meldung auf dem Bildschirm anzeigen

  • „Verloren-Modus“ (iOS 6 oder neuer)

  • Wegbeschreibung zum Standort des Geräts (iOS 6 oder neuer)
  • Batterieladeanzeige

Voraussetzung für das korrekte Funktionieren all dieser Optionen, also dass das Finden mit der App auch tatsächlich funktioniert, ist die Aktivierung der Funktion „Mein iPhone suchen“ in den iCloud-Einstellungen bevor das Gerät verloren geht.

Von daher am Besten jetzt sofort rein in die Einstellungen und den Button auf Ein stellen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Related Articles

AppleIDs zusammenführen

AppleIDs zusammenführen

Anlass für diese anfangs noch wahnwitzig anmutende Idee, meine seit vielen Jahren, bestehenden und aktiv genutzten, 2 AppleIDs zusammenzuführen, war die Situation, dass innerhalb der Apple Store App meine AppleID für die iCloud hinterlegt war und es keinerlei...

Mauszeiger beschleunigen unter macOS Catalina

Mauszeiger beschleunigen unter macOS Catalina

Wie Apple uns das seit Jahren zumuten kann, mit einer Mausgeschwindigkeit von maximal 3 leben und arbeiten zu können, bleibt mir weiterhin ein Rätsel. Denn mehr bringt die Einstellung zur Geschwindigkeit in den Systemeinstellungen zur Maus nicht hervor; unterstellt,...

Finder Probleme unter macOS Catalina mit Synology NAS

Finder Probleme unter macOS Catalina mit Synology NAS

Habt ihr dieses Phänomen auch. Irgendwie ständig und dann zeitweise auch wieder mal gar nicht, tauchen diese Verbindungsprobleme mit dem NAS auf und das auch erst, seit dem macOS Catalina im Einsatz ist. So langsam glaube ich, dass da schon etliches und noch immer im...