Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

Windows 7 und der Arbeitsspeicher (RAM)・32・64 Bit

Windows 7

Mit der Hoffnung, nicht der einzige Mac-User zu sein, der sich, aus welchen Gründen auch immer, genötigt sieht, mit Windows zu arbeiten, heute mal ein Tipp aus dieser Ecke.

Irgend wie komme ich mir noch immer leicht „blind“ vor. Hat es doch einige Jahre gedauert, bis ich es jetzt bemerkt habe. Windows 7 32 Bit kann nicht mehr als knapp 3 GB an Arbeitsspeicher verwalten.

Schon seit 2009 nutze ich Windows 7 mit 32 Bit unter Parallels. Und ich konnte in den Einstellungen von Parallels dem Windows 7 RAM zuweisen wie ich wollte, es nutzte nur nichts; nur bemerkt habe ich das bisher nicht.

Windows 7 32 Bit

Da brauche ich mich auch nicht zu wundern, dass die inzwischen auf stattliche 4 Gigabyte angewachsene SQL-Datenbank unseres CRM-Systems regelmäßig hakelig daher kam. Denn dieser hatte ich zwar feste 4 GB RAM zugewiesen, nur wo nichts ist – da kann das auch nichts werden.

Und die Lösung ist doch ganz easy, sofern man sich der Tatsache bewusst ist. Einfach ein 64 Bit Windows 7 installieren und das Problem ist Geschichte.

Windows 7 64 Bit

Das beste dabei ist: so ein Windows 7 mit 64 Bit kostet nicht mal extra, sondern die Lizenz ist identisch mit der von Windows 7 32 Bit.

Das ich so nach reichlich 2 Jahren wieder in den „Genuss“ kam, ein Windows-System vollständig neu auf zu setzen, erwähne ich auch nur deshalb, weil mir dabei erneut so richtig deutlich wurde, wie geil und wirklich einfach es ist, ein Mac-User zu sein.

[green_box]Unser CRM-System rennt jetzt deutlich schneller, so dass sich der Zeiteinsatz wirklich gelohnt hat. Was auch immer der Leistungsindex eines Windows 7 konkret aussagt, dieser hat sich seither ebenfalls verbessert.[/green_box]

Was wohl nicht nur mir auffällt, ist die Qualität der Screenshots. Der des 64 Bit Systems schaut deutlich klarer und schärfer aus als der des 32 Bit Windows. Also Sachen gibts …

Eure Fragen und Meinungen wie immer gern in den Kommentaren.

7 comments on “Windows 7 und der Arbeitsspeicher (RAM)・32・64 Bit”

  1. Man hätte vielleicht erwähnen können, dass das nicht an Windows liegt. Jedes 32 Bit System kann maximal 4GiB an RAM verwalten, da sich mit 32 Bit nur die Zahlen 0 bis 2^32-1 darstellen lassen.

  2. Das beste dabei ist: so ein Windows 7 mit 64 Bit kostet nicht mal extra, sondern die Lizenz ist identisch mit der von Windows 7 32 Bit.

    Das wär‘ mir neu…

    1. Hehe, du machst mich jetzt aber unsicher.
      Ich habe darauf geschlossen, weil aktuell die 32 und 64 Bit zusammen in einer Schachtel verkauft werden.
      Leider finde ich beim besten Willen unsere Schachtel nicht mehr … sicher ist die irgendwo gut gelagert.
      Aber die .iso der 64 Bit Version hat unseren Lizenz-Key anstandslos genommen und ließ sich auch online aktivieren.

  3. Hi Frank,

    da bist du wirklich wohl einer der letzten dem diese Info fehlte mit den 3 GB. Als Mac-User haste aber nen Joker 😉

    Vielleicht solltest du mal den Produkt-Key auf dem Screenshot unkenntlich machen. Ich weiß nicht, ob dieser wie ne Seriennummer genommen werden kann. Aber trotzdem.. Das Web vergisst nie 😉

    Und wegen deiner Aussage „das kostet nix extra“. Das stimmt wirklich so. Zumindest war es bei mir auch so damals als ich Win7 für 49 Eur mir besorgt hatte (gab ja kurzfristig diese Aktion). Und seitdem habe ich 2 DVDs in der Box. 32 und 64bit. Installiert hatte ich aber nur die 32Bit.
    Da fällt mir auf, sollte ich auch mal die 64bit installieren, nachdem ich letztens erst meinen MacBook mit 4Gb aufgerüstet habe 🙂 Machte aber vorher keinen Sinn.

    1. Hi Sebastin,

      hab zumindest noch Hoffnung auf zumindest einen – einen Einzigen – so wie mich.
      Mal schauen.

      Die Produkt-IDs habe ich verändert.
      Also falls sich da jemand dran versuchen will – viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.