Zum Inhalt springen
tekshreks Blog - Software, Hardware, Mobile Computing, Internet & Co.

OutBank 2 und meine geänderte Meinung dazu!

Wer hätte das gedacht, dass es eines Tages eine App geben würde, zu der sich meine Meinung um annähernd 180° wandeln würde. Von einer ehemals klaren Empfehlung für OutBank 2 hin zum vollkommenen Entfernen von allen Macs und iDevices.

Abstürze bei OutBank 2 sind leider keine Seltenheit.

Ausgegangen war ich anfangs von der seit langer Zeit stabil funktionieren Version OutBank und iOutBank Version 1.xx. Diese funktionierten zuletzt stets zuverlässig.

Um so erfreuter war ich, als seitens der stoeger-it GmbH angekündigt wurde, dass es eine neue Version 2 geben und diese den iCloud Sync enthalten würde. Und so war es für mich klar, eben aufgrund meiner bisherigen guten Erfahrungen mit dieser App, dass auch von mir, reichlich Vorschusslorbeeren verteilt wurden.

OutBank 2

Zu meinem großen Bedauern und aus heutiger Sicht war das voreilig und das tut mir meinen Lesern gegenüber sehr leid. Daraus gelernt habe ich und so wird mir das garantiert nicht erneut passieren. Auch wenn das womöglich äußerst schade für alle anderen Entwickler ist, die stabil funktionierende Apps auf den Markt bringen.

Nennen könnte ich an dieser Stelle einige Entwickler, deren Apps ich als Beta zum Test hier habe und wo ich weiß, wie lange wirklich daran gearbeitet wird und nichts davon wird im iTunes oder Mac App Store zu finden sein, so lange nicht, bis diese tatsächlich tadellos funktionieren.

Die Stabilität und Zuverlässigkeit von OutBank 2 wurde bei mir von Update zu Update schlechter statt besser und das ich mit dieser Situation nicht allein dastehe, davon lässt sich reichlich im Internet finden.

OutBank 2

Auch die Ankündigung der stoeger it GmbH, erst aus diesen Tagen, ihren Facebook- und Twitter-Kanal zu schließen, ist nach meiner Meinung ebenfalls etwas, was so gar nichts mit Kundennähe und Kundenfreundlichkeit zu tun hat. Aber man sollte wohl zugunsten der Entwickler unterstellen: Sie wissen hoffentlich was sie tun.

Fazit zu OutBank 2 und meine Meinung hat sich geändert!

Da es aktuell speziell für das iOS an vergleichbaren Apps fehlt, haben die Entwickler von OutBank für mich weiterhin die Chance, die Probleme mit ihrer App ganz schnell vom Tisch zu bekommen. Denn bei allen Problemen, die da offensichtlich bestehen, würde die App stabil funktionieren, dann wäre diese wahrlich fast schon perfekt.

OutBank 2

Aber auch hier nur ein fast.

Denn auch wenn es sich mit OutBank um eine Banking App und keine Finanzbuchhaltung an sich handelt, sollten doch bei Vorhandensein von Kategorien zumindest Umbuchungen möglich sein.

Denn mich persönlich stört gewaltig, dass sämtliche Umbuchungen und auch Sparbeträge als Ausgaben behandelt werden. Da diese in nicht unwesentlicher Höhe vorliegen, verfälscht es das Bild unserer Ausgaben-Situation schon ordentlich.

Auch hier sollte nachgebessert werden. Eine Supportanfrage per E-Mail bei der stoeger it GmbH läuft seit 18. Januar 2013; eine Antwort darauf ist wohl eher nicht mehr zu erwarten.

Jetzt bist du gefragt!

Wie sind deine Erfahrungen mit OutBank? Mich würde wirklich interessieren, bei wem die App über mehrere Macs und iPhone und iPad hinweg stabil und fehlerfrei funktioniert. Gibt es das in Zusammenhang mit OutBank überhaupt?

Gefällt dir dieser Beitrag oder bist du anderer Meinung? Hast du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieser Beitrag nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

11 comments on “OutBank 2 und meine geänderte Meinung dazu!”

  1. Ich kann deinen Beitrag und den mit Outbank verbundenen Ärger sehr gut nachvollziehen, denn ich hatte auch diese Probleme mit dem Sync etc. Doch ich muss auch sagen, dass seit der 2.0.2 bei mir über zwei Macs, iPhone und iPad hinweg alles rund läuft. Das mit den Umbuchungen stört mich allerdings auch gewaltig und auch ich habe diesbezüglich schon den Support kontaktiert, ohne das bisher eine Antwort kam 🙁

  2. Ich verfolge das Thema seit deinem ersten Post und trotzdem ich auch eine Lizenz von dir gewonnen habe (besten Dank – obwohl.. ) warte ich eben mit der Benutzung bis sich das ganze Problem gelöst hat. Denn aktuell bin ich mit meiner MoneyMoney App noch sehr zufrieden und werde wohl das auch weiter nutzen, so wie das grad mit Outbank aussieht.

    Hatte ich zu iphone-Zeiten damals das Tool auf selbigen auch stets genutzt, habe ich seitdem nichts mehr mit der Software zu tun.
    Das sie auch die Sozialen-Dienste schließen, spricht nicht sonderlich für das Unternehmen.

      1. Eben getan. Jedoch ist diese nicht mit meiner Mac-Version möglich. 🙁 Naja muss ich wohl bis zum Sommer warten bis der neue Mac mit dem neuen OS ins Haus wandert 🙂 Danke trotzdem für den Hinweis.

  3. Ich finde der Satz „Da es aktuell speziell für das iOS an vergleichbaren Apps fehlt“ stimmt nicht. Vermutlich kennst Du einfach Banking 4i noch nicht:

      [app 508439497]

    Kontaktier mich und ich sende Dir einen kostenlosen Promocode zum Testen.

    Andreas

    1. Hallo Andreas, danke für deinen Kommentar.
      Du hast tatsächlich Recht – ich kannte deine App bisher nicht.
      Natürlich bezieht sich „vergleichbar“ auf eine Lösung für OS X und das iOS.
      Jedenfalls du hast eine Mail – ich teste …

  4. Bei mir läuft „Outbank 2“ sowohl unter Mac Os 10.8 als auch auf dem iPad 4.
    Unmittelbar nach dem Upgrade funktionierte der Kontoabruf auf dem Mac nicht mehr. Die folgende Support-Anfrage wurde mit Hinweis auf „Bank-Kontosynchronisation“ recht schnell und erfolgreich beantwortet.
    Mutig geworden, habe ich dann ein paar Tage später die Synchronisation über Outlook aktiviert; mit durchschlagendem Erfolg: die langjährig gesammelte Datenbank auf dem Mac war durch die des frisch installierten iPads überschrieben.
    Bis heute bin ich mir nicht sicher, ob es ein Bedienungsfehler von mir war (die Beschreibung der Einstellungen und der notwendigen Reihenfolge der Aktionen ist/war leider sehr dürftig) oder ob ich auf die Unzulänglichkeiten der iCloud reingefallen bin.
    Aus Backup-Daten konnte ich schließlich den Datenbestand auf dem Mac wieder reparieren.
    Auf die iCoud Synchronisation kann ich verzichten. Eigentlich verstehe ich sowieso nicht, wozu es gut sein soll, die doch eher vertraulichen Bankdaten in der iCloud der Welt zur Verfügung zu stellen.
    Kurz habe ich überlegt wieder zu StarMoney zurückzukehren, nachdem es jetzt eine „richtige“ Mac Os Version gibt. Allerdings ist wohl die Funktionalität von SMoney für Mac Os nicht mit der früheren Version vergleichbar, so dass ich jetzt doch etwas zähneknirschend bei Outbank bleibe.

  5. Tja, ich war auch ein OutBank-Jünger der ersten Stunde. Aber Outbank 2 sprengt wirklich alles, was es an Schulung zu schlechter Softwareprojektierung zu sagen gibt. Erst einmal einen Erscheinungstermin Monate vorher auf einen Sonntag, dem „Geburtstag“ von Outbank 1, zu legen, ohne mit Apple darüber einen Vertrag zu haben, um dann Kleinlaut zuzugeben, dass es, wohlgemerkt nach dem angekündigten Termin, eine Nachricht gibt, dass es „jederzeit, und in wenigen Tagen“ die neue Version gibt; dann eben erscheint die total verhunzte Version mit nur einer wesentlichen neuen Funktionen, nämlich der ICloud, und die tut noch nicht mal ansatzweise, so dass innerhalb weniger Tage zweimal nachgebessert werden muss und richtige Lösungen noch immer nicht zu sehen sind. Ich habe mir auch, sei es durch Unachtsamkeit oder durch doofe Benutzerführung, die Kontodaten komplett überschrieben und nur durch einlesen des Backup konnte ich mir mühsames einzelnes Einstellen ersparen. Seither lassen sich aber simple Einstellungen, sei es, dass ich das Gebimmel beim Konten aktualisieren ausschalten möchte oder die Summen nicht angezeigt bekommen möchte, nicht speichern. Beim Start von Outbank kommt immer sofort ein alter Kontostand vom 23.1. und nur durch direktes Aktualisieren bekomme ich den letzten Stand.
    StarMoney kann gar nicht weniger Funktionen haben, denn was Outbank, auch/eben mit seiner Version 2, hier bietet, ist nur ein Minimum dessen, was in Windows-Versionen möglich ist.
    Ich halte ein Auge bei StarMoney offen, schließlich sind die im Windows-Bereich echt Fit und hatten schon einmal eine MacVersion und nur durch eine Fehlentscheidung der Manager haben die zwei Jahre geschlafen, geben jetzt aber Gas. Und denen trau ich da einfach mehr zu.

  6. Hallo,
    bei mir zeigt sich ebenfalls das Problem. Allerdings nehme ich iCloud nicht mehr, da es jedesmal ewig dauerte, ehe er alle Daten aktualisiert hatte … Dann kann ich auch eben die Umsätze abfragen. Das geht schneller.

    Mein aktuelles Problem – nur auf dem Mac, nicht auf iPad und iPhone – ist, dass ich die alten Umsätze jedes Mal als neu angezeigt bekomme. Bei jedem Programmstart habe ich über 300 neue Umsätze, obwohl diese schon ewig alt sind. Das nervt. Habe schon die App gelöscht und neu gezogen – das gleiche Problem.

    Weiß jemand eine Lösung oder muss ich auf das nächste Update warten?

  7. anscheinend hat man beim Hersteller andere Prioritäten, nämlich anstatt die bisherigen Probleme und Fehler in Griff zu bekommen, wurde Ende Juni 2013 – OutBank US – gelauncht.
    mit dem „Zusatz ua. : Deutschlands erfolgreiche Banking App OutBank goes America“

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Selle - Subsembly GmbH Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.