Optimierung der Anzeige der Permalinks im WordPress Backend

Permalink

Schon einige Zeit tue ich mich mit der manuellen Nachbearbeitung der Permalinks unnötig schwer.

Anders als die Eingabezeile des Titels ist die des Permalinks relativ kurz abgeschnitten und auch noch sehr klein dargestellt.

Nach meiner Meinung allein schon deshalb vollkommen unnötig, da hierfür der gleiche Platz nach rechts zur Verfügung steht wie auch für den Titel selbst. Also machte ich mich daran eine Lösung zu suchen und fand diese mit Hilfe von Art of Pic. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle dafür.

Ansichten bisher

Permalink-Anzeige WP-Original

Permalink-Anzeige WP-Original

Warum das von den Entwicklern von WordPress so knapp gehalten wird – keine Ahnung. Möglicherweise kam bisher noch gar keiner auf die Idee, das einfach mal zu optimieren. Aber egal, jetzt gibt es eine Lösung und möglicherweise wird das eines Tages Einzug in die Originaldateien von WordPress halten.

Lösung

Um die Lesbarkeit zu verbessern, sind nur wenige Anpassungen erforderlich; zuerst die der Datei ../wp-admin/css/wp-admin.css.

#editable-post-name input{width:40em;font-size:1.4em;font-weight:200}

Dadurch wird das Feld zum Editieren des Permalink verlängert und die Schrift selbst vergrößert dargestellt.

Permalink-Anzeige WP-Original

Als nächstes sollte noch die Datei ../wp-admin/includes/post.php angepasst werden. Dadurch wird stets der vollständige Permalink oberhalb des Editor-Fensters angezeigt.

Es wird diese Zeile:

$post_name_html = '<span id="editable-post-name" title="' . $title . '">' . $post_name_abridged . '</span>';

durch nachfolgende Zeile ersetzt.

$post_name_html = '<span id="editable-post-name" title="' . $title . '">' . $post_name . '</span>';

Permalink-Anzeige WP-Original

Und schon wird nichts mehr abgeschnitten und der Permalink ist in voller Länge zu sehen. Natürlich könnt ihr bei den Zahlen noch etwas spielen, um die Schriftgröße und die Breite des Feldes ganz nach euren Wünschen zu gestalten.

Viel Erfolg bei der Umsetzung.

Eure Fragen wie immer gern unten rein in die Kommentare!


Veröffentlicht von

Ich bin der Gründer und Hauptschreiber hier auf diesen Seiten. Ich liebe das Internet, Apple sowieso und beides wohl mehr als gut für mich ist. Jede Menge Kaffee den gesamten Tag über und besonders mag ich die Insel Kreta.

Finde mich auch auf · App.net · Twitter · Facebook und auch auf Google+!

14 Kommentare » Schreibe einen Kommentar
    • Ja, geht sie.

      Ich frage mich allerdings, wozu man Permalinks nachbearbeiten muss. Habe ich noch nie gemacht und wenn, dann reichte der Platz vollkommen aus.

    • Hehe Martin, deine Augen sind wohl jetzt schon nicht mehr die Besten.
      Deshalb ja die Vorher – Nachher Bilder. :)

      Und jetzt mal im Ernst, mir ist das alles wirklich viel zu klein.
      Selbst die Schrift im Editor habe ich mir mit einem eigenen Plugin auf 20px hoch gesetzt.
      Seither schreibt es sich viel entspannter.

      PS: Habe eben mal nach geschaut: Wenn bspw. jemand im Link aus bucherregal -› buecherregal macht. ;)

      @dkf2010
      Geht sie – aber dann editiere ich eben neu.
      Zum Glück erscheinen nicht so oft WP-Updates.

    • Sehe ich genauso. Wann habt man den Fall, das man die URL nachbearbeiten muss? Will ich was ändern, dann ändere ich die Überschrift. Aber wenn es dir persönlich eh zu klein war.. :)

  1. P.S.: Hattest du Cachify nicht irgendwann mal rausgeworfen, weil die Anzahl der Kommentare nicht stimmte? Ist wieder der Fall. Eben stand auf der Startseite “0 Kommentare”.

    • Hatte ich. Aber das andere war noch schlimmer.
      Da hab ich Cachify wieder reaktiviert.
      Hatte bei Sergej auch schon diesbezüglich angefragt.
      Nur er verwies mich lediglich auf seine Anleitung und da fand ich nicht wirklich die Lösung.
      Seither leere ich hin und wieder manuell den Cache und dann passt es.

  2. Super. Danke für den Hinweis.
    Gibt es eigentlich auch eine Möglichkeit, den Permalink der Kategorie manuell zu ändern?

    Prosit Neujahr

    Hansjörg Leichsenring

    • Ich möchte z.B. einem Artikel zwei Kategorien zuordnen (cat-1 und cat-2). WordPress wählt dann aber den Permalink für die Kategorie selbständig aus, d.h. speichert z.B. unter cat-2 ab. Ich möchte aber (u.a. aus SEO Gesichtspunkten) lieber unter cat-1 abspeichern.

      Bislang habe ich aber weder eine Möglichkeit gefunden, das manuell zu beeinflussen, noch es nachträglich zu ändern.

    • Was passiert denn, wenn du zum Zeitpunkt des Veröffentlichens des Artikels nur eine einzige – nämlich die von dir gewünschte – Kategorie wählst.
      Und dann erst nach dem Veröffentlichen eine bzw. mehrere Kategorien hinzu fügst.
      So sollte doch dein Ziel erreicht werden können.
      Ansonsten kann ich mir nur das manuelle Editieren der Datenbank vorstellen.

    • Der Vorschlag funktioniert leider nicht. Beim Speichern wird (soweit ich das festgestellt habe) immer die “älteste” Kategorie gewählt, auch beim nachträglichen Speichern.
      Doof, dass es da keinen eleganteren Weg zu geben scheint. Bin aber auch beim Googlen auf nichts gestossen.

  3. Habe bei der Umsetzung folgende Fehlermeldung erhalten
    Fatal error: Cannot redeclare get_post_mime_types() (previously declared in /mnt/webb/e2/16/52396516/htdocs/WordPress_02/wp-includes/post.php:2194) in /mnt/webb/e2/16/52396516/htdocs/WordPress_02/wp-admin/includes/post.php on line 910

    • Ich vermute mal, dass es nur bis zur Vorgängerversion der 3.5 funktioniert.
      Allerdings habe ich es auch noch drin – ohne Fehlermeldung – nur es funktioniert nicht mehr.
      Sollte ich die nächsten Tage dazu kommen, frage ich nach und poste ein Update.

    • Super. Besten Dank.

      Darf ich auch nochmal auf meine frage vom letzten Mal zurück kommen, ob es auch eine Möglichkeit gibt, den Permalink der Kategorie manuell zu ändern?

      Beste grüße und schönen Sonntag

      Hansjörg Leichsenring

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>